1. Burger King: Moldy-Whopper-Erfinder David muss um globales Millionen-Budget bangen

    Im Februar hatte Burger King verlauten lassen, seinen Kreativetat neu ausschreiben zu wollen, jetzt hat die Burgerkette bekannt geben, welche vier Agenturen um den immerhin rund 380 Millionen Dollar schweren Kuchen buhlen.

  2. WPP erhält Migros-Mandat

    Die Migros Fachmarkt AG vergibt ihr Agenturmandat gesamthaft an WPP. Ein neues Agentur-Modell soll dabei ein massgeschneidertes Ökosystem für die Fachmärkte der Migros aufbauen.

  3. Jacobs Douwe Egberts Peet’s macht WPP zum neuen Kreativpartner

    Jacobs Douwe Egberts Peet’s (JDE Peet’s), ein weltweiter Kaffee- und Teehersteller, hat WPP nach einem Wettbewerb als neuen globalen Kreativpartner ausgewählt. Der Milliardenkonzern vertreibt Produkte unter Marken wie Jacobs, Tassimo und Senseo. Bei der künftigen Betreuung wird Wunderman Thompson einen Part übernehmen.

  4. Larissa Pohl wird WPP Open X Europe Lead für Coca-Cola

    Larissa Pohl leitet künftig das Europateam der WPP Open X. Damit übernimmt die GWA-Präsidentin und CEO von Wunderman Thompson Germany eine zweite Schlüsselposition innerhalb des WPP-Netzwerks.

  5. Coca-Cola setzt vor allem auf WPP

    Der US-Getränkekonzern Coca-Cola bündelt nach einem Pitch seinen weltweiten Etat vor allem bei der Holding WPP. Andere Holdings gehen aber nicht leer aus.

  6. Facebook-Mutter Meta vergibt Media an Publicis Groupe

    Meta, der neue Name der Facebook-Konzerngruppe, hat sich nach einem Pitch für Spark Foundry als neues Media-Network entschieden. Das berichten übereinstimmend internationale Medien.

  7. OMD Worldwide ernennt George Manas zum CEO

    Die zur Omnicom Media Group gehörende OMD Worldwide hat George Manas mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Manas folgt auf Florian Adamski, der zum CEO der Omnicom Media Group ernnant wurde.

  8. WPP hat 2020 hinter sich gelassen

    WPP hat das dritte Quartal 2021 mit einem Umsatz-Plus von 15,7 Prozent gegenüber 2020 abgeschlossen. Damit hat die Werbeholding den Verlust aus 2020 kompensieren und sogar das das Ergebnis aus 2019 um 6,9 Prozent übertreffen können. Für das gesamte Jahr 2021 erwartet die Werbeholding einen Anstieg des Ergebnisses zwischen 11,5 und 12 Prozent.

  9. WPP verliert nach 20 Jahren Chanel

    Die Markenikone Chanel vertraute zwei Jahrzehnte lang in Sachen Media auf WPP-Agenturen. Nach einem Pitch wandert der auf knapp 400 Millionen Dollar geschätzte Etat an Agenturen der Omnicom Media Group (OMG).

  10. Wavemaker bekommt weitere Aufgaben bei Beiersdorf

    Das WPP-Medianetwork Wavemaker erweitert seine Zusammenarbeit mit dem Kosmetikkonzern Beiersdorf. Dabei geht es um strategische Aufgaben.