1. Coaching-Thema: „Wie erkenne ich eine schlechte Führungskraft, bevor ich einen neuen Job annehme?“

    Regelmäßig beantwortet Business & Leadership Coach Ines Thomas die Fragen der MEEDIA-Leser:innen. Unvoreingenommen, lösungsorientiert und zukunftsoptimistisch. Dieses Mal geht es um die Frage, wie man eine ungute Führungskonstellation schon im Bewerbungsgespräch erkennen kann.

  2. Xing launcht neue Marke für E-Recruiting

    Xing bündelt seine Produkte und Services im E-Recruiting und Prescreen unter einem neuen Marken-Dach. Onlyfy by Xing tritt als neue B2B-Brand erstmals in dieser Woche in Erscheinung.

  3. Tijen Onaran und Kristina Faßler starten Social-Media-Beratung für Managerinnen

    Kommunikation von Praxis-Profis lernen: Tijen Onaran und Ex-Welt-Sendersprecherin Kristina Faßler wollen Social-Media-Beratung für Frauen im Top-Management anbieten. Ihre Ziele sind ambitioniert.

  4. Forsman & Bodenfors verspricht gleiche Bezahlung

    Die internationale Agentur Forsman & Bodenfors bekennt sich dazu, Frauen und Männer in Sachen Lohn gleich zu behandeln. Deshalb hat sich das Unternehmen eine „Fair Pay Workplace“-Zertifizierung geholt. Zudem hat sich die Agentur zu fünf Maßnahmen verpflichtet.

  5. Das steckt hinter dem Buzzword vom agilen Arbeiten

    Agilität und New Work sind unzertrennlich verbunden. Das sagen die MEEDIA-Gastautoren Michael Weber von Serview und Florian Hennhöfer von Efecte. Sie erklären, worauf es bei agilem Arbeiten ankommt.

  6. So können Unternehmen Videomarketing effektiv im Recruiting einsetzen

    Videoproduktionen sind meist aufwändig und teuer. Im MEEDIA-Interview erklärt Moritz Mollenkopf, Firmengründer des Darmstädter Startups Veloxvideo, wie Unternehmen relativ leicht Bewegtbilder fürs Marketing und Recruiting nutzen können.

  7. Gender Balance Initiative: Springer setzt auf Job-Tandems

    Axel Springer News Media National hat ein „Gender Balance“-Pilotprojekt aufgesetzt. Die ersten fünf Job-Tandems sind schon gefunden.

  8. Neue Büros sollen die Medienmarke „Impulse“ stärken

    Der „Impulse“-Chef Nikolaus Förster ist mit seiner Redaktion in ein ehemaliges Gaswerk in Hamburg-Bahrenfeld gezogen. Hier hat er eine neue Bürowelt geschaffen. Sie soll nicht nur eine Wohlfühloase für die Mitarbeiter sein. Sie dient auch dazu, die Medienmarke des früheren G + J-Titels bei seinen Lesern stärker zu verankern.

  9. 1.700 Münchner Serviceplaner sind umgezogen

    Die Serviceplan Group ist an ihrem Stammsitz München mit 1.700 Mitarbeitern umgezogen. Sie sitzt jetzt auf dem I-Campus im Werksviertel unweit des Ostbahnhofs und hat die drei miteinander verbundenen Gebäudeteile „Join“, „Heart“ und „Lab“ bezogen. Die drei Teile bilden den Kern des I-Campus.

  10. So reagiert Leonine Studios auf den Fachkräftemangel

    Leonine Studios will dem Fachkräftemangel etwas entgegensetzen. Deshalb startet das Medienunternehmen eine Aus- und Weiterbildungsinitiative an den Produktionsstandorten in München und Köln.