1. Vox punktet mit der „zauberhaften Nanny“, RTL mit „Wer wird Millionär?“ – am stärksten nach 23 Uhr

    Alle Jahre wieder zeigt Vox in der Weihnachtszeit „Eine zauberhafte Nanny“. Und alle Jahre wieder holt der Film Top-Quoten. So auch 2019: Mit 840.000 14- bis 49-Jährigen und 10,1% musste er sich im jungen Publikum um 20.15 Uhr nur RTL geschlagen geben, wo „Wer wird Millionär?“ 14,5% erreichte. Das Special zur Show mit dem Titel „Wer wird Millionär? – Das Phänomen“ erreichte nach 23.15 Uhr sogar 16,3% und im Gesamtpublikum 18,0%.

  2. Starke Quoten für die Europa League bei RTL, doch ZDF und ARD dominieren mit „Bergrettern“ und „Wolfsland“

    Erneut hat RTL mit einer Übertragung aus der UEFA Europe League starke Zuschauerzahlen erreicht: 3,52 Mio. und 3,72 Mio. Fans sahen die beiden Halbzeiten der Partie zwischen Arsenal und Eintracht Frankfurt. Sogar mehr als 5 Mio. Leute lockten das ZDF mit den „Bergrettern“ und Das Erste mit „Wolfsland“. Im jungen Publikum gewann aber RTL den Abend.

  3. Über 11 Mio. sehen das erste Länderspiel nach der WM, Das Erste punktet dennoch mit "Wolfsland"

    Der Auftakt zur neuen UEFA Nations League war im deutschen Fernsehen ein voller Erfolg. Die Partie des deutschen Teams gegen Frankreich schalteten im ZDF 11,05 Mio. Fans ein – stolze 39,2% des TV-Publikums. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 2,95 Mio. Fans immerhin für 33,8%. Stärkster Konkurrent war in der Prime Time der „Wolfsland“-Krimi des Ersten – mit beachtlichen Gesamtzahlen von 4,29 Mio. und 14,6%.

  4. Starkes „Bares für Rares“-Prime-Time-Special verliert gegen noch stärkeren ARD-Krimi „Wolfsland“, gewinnt aber den Abend im jungen Publikum

    Grandiose Zahlen für die beiden großen öffentlich-rechtlichen Sender: „Bares für Rares“ erreichte im ZDF mit 5,03 Mio. Zuschauern herausragende 19,0%, der ARD-Krimi „Wolfsland – Irrlichter“ kam mit 5,11 Mio. sogar auf 19,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Bares für Rares“ die Prime Time, schlug sämtliche Privatsender.

  5. „Germany’s next Topmodel“-Finale mit bestem Marktanteil seit 2013, Das Erste siegt mit dem „Wolfsland“-Krimi

    Toller Abend für ProSieben: Das Finale der inzwischen 13. Staffel von „Germany’s next Topmodel“ erkämpfte sich bei den 14- bis 49-Jährigen den besten Marktanteil seit 2013: grandiose 21,1%. Der stärkste Prime-Time-Konkurrent, RTLs „Cobra 11“ erzielte nur etwa die Hälfte davon. Im Gesamtpublikum gewann hingegen die ARD-Krimi-Reihe „Wolfsland“ den Donnerstag – ebenfalls mit Bestwerten.

  6. ARD-Krimi „Wolfsland“ legt kräftig zu und gewinnt den Tag, RTL IIs „Promis am Herd“ startet miserabel

    Die zweite Folge der neuen ARD-Krimireihe „Wolfsland“ mit Yvonne Catterfeld hat dem Ersten tolle Quoten beschert: 5,01 Mio. sahen zu – 16,0% und der Tagessieg gegen „Wer wird Millionär?“ und „Die Bergretter“. Deutlich unter dem Soll starteten bei RTL II hingegen die „Promis am Herd“. Nur 660.000 (2,6%) sahen insgesamt zu, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es miserable 4,0%.