1. Wolfgang Michals offener Brief an die Carta-Autoren: „Wir sind Teil des schmerzhaften digitalen Wandels“

    Neue Eskalationsstufe im Carta-Streit: Ex-Herausgeber und Gründungsmitglied Wolfgang Michal hat nun in einem offenen Brief an die Autoren nach eigener Aussage „seine Sicht der Dinge“ dargelegt. Die beiden öffentlichen Briefe von der bisherigen Mit-Herausgeberin Tatjana Brode und des Fördervereins enthielten demnach Unwahrheiten. In einem ausführlichen Schreiben zeigt sich der Journalist kämpferisch, aber auch zutiefst verletzt.

  2. Chaostage bei Carta: Verein und Redaktion zoffen sich öffentlich

    Das Online-Magazin und Autoren-Blog Carta wurde schon mit dem Grimme Online Award und einem Lead Award ausgezeichnet. Namhafte Autoren haben dort veröffentlicht. Nun gibt es massig Ärger. Teile der Redaktion sehen die Unabhängigkeit von Carta in Gefahr, ein neuer Herausgeber wurde berufen, man zofft sich auf Twitter.