1. Wenn der Springer-CEO vom Metaverse redet, muss man Angst haben

    Elon Musk hat nicht ausgeschlossen, dass Twitter pleite gehen könnte. Was nicht erstaunlich ist, immerhin ist Twitter eine Firma. Jan Böhmermann hat auf Spotify Tom Buhrow lang gemacht. Und bei Axel Springer ist die Euphorie für Bild TV abgekühlt. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  2. Was Elon Musk und Saskia Esken gemeinsam haben

    Es war eine Twitter-Woche: Elon Musk marschierte ein, der CEO marschierte raus. SPD-Chefin Saskia Esken kehrte der Social-Media-Plattform den Rücken. Aber niemand tweetet so tapsig wie Carsten Maschmeyer. Außerdem: feines Cover-Handwerk vom „Stern“ und der „Taz“. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  3. Augstein vs. Maljartschuk – ein Gespräch wie ein Autounfall

    Ein Radiogespräch zwischen dem Verleger Jakob Augstein und der ukrainischen Autorin Tanja Maljartschuk erregt die Gemüter. Darf Margarete Stokowski als „falsche Zeugin“ für die Impfkampagne bezeichnet werden? Ein Salatkopf sticht die britische Premierministerin aus. Und auf den Medientagen üben Politik und Privatmedien den Schulterschluss. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  4. Als Robert Habeck Ingo Zamperoni in die Interview-Bredouille trieb

    Pubertätsblocker, haarige Solidarität mit iranischen Demonstrantinnen, das Balz-Verhalten von Wolfgang Kubicki und ein schmallippiger Robert Habeck erregten diese Woche die Gemüter. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  5. Wie sich Tom Buhrow und Julia Jäkel mit Watte bewerfen

    Der überraschende Wechsel an der Spitze von ProSiebenSat.1 war das Medienthema der Woche. Außerdem: Retro TV breitet sich weiter aus. Tom Buhrow und Julia Jäkel „streiten“ mit angezogener Handbremse in der „Zeit“ und ein Attentäter erhielt Geld für die Teilnahme an einer ARD-Doku. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne

  6. Die Precht/Welzer-Festspiele der Medienkritik

    Richard David Precht und Harald Welzer sind mit ihrem Medienkritik-Buch „Die Vierte Gewalt“ auf allen Kanälen. Auch Gabor Steingart geht mal wieder seinem Hobby als Medienkritiker nach. Und schon wieder werden vertrauliche Botschaften von Springer-CEO Döpfner veröffentlicht, diesmal an Elon Musk. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  7. Wo sind die Fotos von der Springer Weihnachtsfeier 2018?

    Axel Springer-CEO Mathias Döpfner kommt nicht aus den Schlagzeilen. Der BDZV sortiert sich neu. Die ARD-Intendanten geloben Besserung in Sachen Transparenz. Die NDR-Führung macht sich aber einen schlanken Fuß. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  8. Thomas Rabe, der Partylöwe vom RTL

    Bertelsmann-, RTL-Group- und RTL-Deutschland-CEO rief auf Twitter zum Partymachen auf. Wirklich Party gemacht hat die finnische Regierungschefin. Es gab neue Volten in der Causa Schlesinger/RBB. Und die European Championships wären im Privat-TV auch gut aufgehoben gewesen. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  9. Das Queer-Problem bei Axel Springer

    Der RBB hält die Medienwelt in Atem. Schon der zweite namhafte „Bild“-Mitarbeiter geht, weil Springer mittlerweile angeblich zu queer ist. Und: Aufpassen beim Plakate-Schreiben. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  10. Das N-Wort, die Cancel-Culture und Kalendersprüche aus dem Hause Vettel

    In dieser Wochenrückblick-Kolumne widmen wir uns mal wieder den ganz leichten Themen: Rassismus, Cancel-Culture und, jawohl, „Gender-Gaga“. Als Bonus gibt es dann noch was zu dem neuen König des Kalenderspruchs: Sebastian Vettel!