1. Kinocharts: Illuminations „Sing“ holt den letzten ersten Platz vor der „Star Wars“-Premiere

    Führungswechsel in den deutschen Box-Office-Charts: „Sing“, der neueste Animationsfilm aus dem Hause Illumination Entertainment, ist mit rund 385.000 Besuchern gestartet und hat damit die Spitze von den „Phantastischen Tierwesen“ übernommen. Lang wird der Film aber nicht Erster bleiben: Am Donnerstag läuft der neue „Star Wars“-Blockbuster „Rogue One“ an.

  2. Kino: „Tierwesen“ und „Hartmanns“ jetzt in der Jahres-Top-Ten, „Sully“ und das „Fliewatüüt“ starten schwach

    Zehn Tage vor dem Start des neuesten „Star Wars“-Films „Rogue One“ bleibt an der Spitze der deutschen Kinocharts alles beim Alten: Die „Phantastischen Tierwesen“ führen vor „Willkommen bei den Hartmanns“. Beide Filme gehören mit mehr als 2 Mio. Besuchern inzwischen zu den zehn stärksten des Jahres. Neulinge wie „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ und „Sully“ hatten es hingegen schwer.

  3. Kinocharts: „Tierwesen“ und „Hartmanns“ bleiben vorn, in den USA triumphiert Disneys „Vaiana“

    Die Nummer 1 des deutschen Kino-Publikums hieß am Wochenende erneut „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Weitere 530.000 sahen den Film, insgesamt nun 1,65 Mio. Dahinter bleibt auch „Willkommen bei den Hartmannns“ ein Hit, stärkster Neustart war „Arrival“. In den USA eroberte der neue Disney-Film „Vaiana“ den Spitzenplatz: mit einem Wochenend-Umsatz von 55,5 Mio. US-Dollar.

  4. Kinocharts: Grandioser Start für die „Phantastischen Tierwesen“, die „Hartmanns“ bleiben ein großer Erfolg

    Die neue Nummer 1 der Kinocharts in Deutschland, den USA und der Welt heißt erwartungsgemäß „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. 820.000 Leute sahen den Film am Wochenende in Deutschland, 218,3 Mio. US-Dollar spielte er weltweit ein. In Deutschland bleibt aber auch „Willkommen bei den Hartmanns“ ein Hit: Zum dritten Mal liefen mehr als 400.000 Leute in den Film.

  5. „Willkommen bei den Hartmanns“ wird zum großen Kino-Phänomen, US-Kinos profitieren von „Gruppen-Therapie“ nach Trump-Wahl

    Die Flüchtlings-Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ setzt ihren Siegeszug fort. Nach 469.000 am Premieren-Wochenende sahen sie diesmal sogar 490.000 – insgesamt nun schon mehr als 1 Million. Die US-Kinos verzeichneten unterdessen einen 56% größeren Umsatz als vor einem Jahr – laut Experten auch wegen der US-Wahl, nach der viele den Kinobesuch als „group therapy session“ nutzten.

  6. Kinocharts: grandioser Start für die Flüchtlings-Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“

    Glänzend besetzt mit Senta Berger, Heiner Lauterbach, Elyas M’Barek, Palina Rojinski und anderen – dazu ein mit der Flüchtlingsdiskussion aktuelles Thema – die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ ist am Wochenende glänzend in den deutschen Kinos gestartet. Inklusive Previews sahen schon mehr als 500.000 Leute zu. Platz 1 in den USA und der Welt geht hingegen an „Doctor Strange“.