1. RTL-II-Neustart „Game of Clones“ floppt, Sat.1 hat auch mit „FBI“ kein Quotenglück, „Masters of Dance“ endet schwach

    Kein guter Abend für RTL II, Sat.1 und ProSieben: Die drei Privatsender kamen mit den Shows „Game of Clones“ und „Masters of Dance“, sowie der neuen US-Serie „FBI“ nicht an ihr Normalniveau heran. Vorn im jungen Publikum stattdessen: RTL-Serien. Insgesamt kamen die populärsten TV-Programme des Tages aber allesamt von ARD und ZDF. Ganz vorn erneut: ein „Brennpunkt“ zum Winterwetter.

  2. Sat.1-Serie „Der Bulle und das Biest“ startet zu schwach, „Wie genial ist das denn?!“ floppt am Vorabend, ZDF siegt mit „Die verschwundene Familie“

    Sat.1-Verantwortlicher möchte man derzeit mal wieder nicht sein: Auch die Montags-Quoten halten wenig Erbauliches für den Sender bereit: Die Prime-Time-Serien „Der Bulle und das Biest“ und „Einstein“ waren mit 8,4% und 7,4% zu schwach, die neue Vorabend-Show „Wie genial ist das denn?!“ erreichte gar nur 3,7%. Die Tagessiege holten sich andere: das ZDF mit sehr starken Zahlen für „Die verschwundene Familie“ im Gesamtpublikum, ProSieben mit „The Big Bang Theory“ in der jungen Zielgruppe.