1. „Werden die Leute auswählen, die reinkommen“: Trump will Zugang zu Pressekonferenz beschränken

    Der designierte US-Präsident Donald Trump will den Zugang zu den regelmäßigen Pressekonferenzen im Weißen Haus beschränken. Sein Stab habe das Briefing aus Platzgründen in einen anderen Raum verlegen wollen, die Presse sei jedoch dagegen gewesen, sagte Trump in einem am Mittwoch ausgestrahlten Interview des Senders Fox News.

  2. Tägliche Pressekonferenzen: Trumps Stabschef stellt Medienbriefings im Weißen Haus infrage

    Reince Priebus, designierter Stabschef von US-Präsident Donald Trump, hat mit einer Bemerkung über die künftige Berichterstattung über das Weiße Haus große Besorgnis ausgelöst. In einem Radio-Interview deutete er an, dass die Praxis täglicher Unterrichtungen für die Medien hinterfragt werde. „Man kann das auch ganz anders machen“, sagte Priebus, und natürlich werde das überprüft.