1. Aus der Whatsapp-Newsletter: Wie Marken und Medien auf den Reichweiten-Verlust reagieren

    WhatsApp macht ernst: Nachdem der Messenger jahrelang den Versand von Newslettern geduldet hat, ist damit ab Dezember Schluss. Marken und Medien müssen ihre zum Teil reichweitenstarken WhatsApp-Newsletter aufgeben – und Alternativen suchen.

  2. „WhatsApp Business“: Facebook-Tochter öffnet sich für Kommunikation großer Firmen mit Kunden

    WhatsApp wird künftig größeren Firmen ermöglichen, über den Kurzmitteilungsdienst im großen Stil direkt mit Kunden zu kommunizieren. Das kündigte die Facebook-Tochter am Mittwoch in Mountain View an. Online-Händler können über die Schnittstelle beispielsweise die Kunden in Echtzeit über den Verlauf der Paketzustellung informieren.