1. IVW-Analyse: Heftig verliert 16,6%, Traffic-Multimillionär kicktipp verlässt die IVW

    Die Deutschen interessierten sich im September online weniger für das Wetter, dafür stärker für Nachrichten. Zu den großen IVW-Verlierern des Monats zählt neben Wetter-Angeboten auch Heftig.co, das 16,6% der August-Visits verlor. Neben den News-Angeboten im Plus: Wörterbücher und ProSieben.

  2. AGOF digital facts: Mobile wächst, herkömmliches Internet schrumpft

    Die zweiten AGOF digital facts mit gemeinsamen Zahlen für herkömmliches und mobiles Netz sind da. Und bestätigen erneut den Trend zu mobilen Angeboten. Während 14 der Top-20-Websites im stationären Web Nutzer verloren, gewannen 16 der stärksten mobilen Marken User hinzu. Deutliche Sieger im AGOF-Monat Juli: Wetter-Websites und -Apps.

  3. Juli-Analyse: MSN verlässt die IVW, starkes Debüt für WetterOnline-Apps

    Einer der Großen der Branche, Microsofts Website MSN, im Juni mit fast 90 Mio. Visits auf Platz 11 des Angebots-Rankings, verlässt die IVW. Neu dabei sind hingegen die WetterOnline-Apps – mit gigantischen Zahlen. Ohnehin gehört das Wetter zum Trafficbringer des Monats, ganz vorn bleibt das T-Online-Konglomerat.

  4. AGOF-Analyse: Focus überholt Chip und Computer Bild, Wetter-Websites profitieren vom Frühling

    Die größten AGOF-Gewinner des Monats März stammen aus den Branchen Nachrichten und Wetter. Während die News-Angebote vom großen Interesse der Leser am Germanwings-Absturz profitierten, war es bei den Wetter-Websites der aufkeimende Frühling. Verloren haben gegenüber dem kürzeren Februar nur sehr wenige Kontrahenten.

  5. IVW im April: Traffic schrumpft – außer bei Fußball, Wetter und Wunderweib

    Die große Mehrzahl der IVW-geprüften Websites und Apps hat im April Visits gegenüber dem Vormonat verloren – u.a. wegen der Oster-Feiertage. Zu den Gewinnern gehören vor allem Wetter- und Fußball-Angebote, aber auch Bauers aufstrebende Plattform Wunderweib. SIe verbesserte sich auf Platz 40 des Gesamt-Rankings.

  6. IVW: Mediamarkt und Saturn erstmals dabei, Wetter-Websites mit Frühlings-Boom

    Zwei spannende Neuzugänge bei der IVW: Die Elektromarkt-Geschwister Mediamarkt un Saturn lassen erstmals ihre Traffic-Zahlen ausweisen. Der Mediamarkt erreichte im März 12,2 Mio. Visits, Saturn 8,8 Mio. Zu den Aufsteigern des Monats gehören Wetter- und Nachrichten-Websites, Visits verloren hat kaum jemand.

  7. IVW: RTL gliedert Wetter.de aus, T-Online wächst um 65 Mio. Visits

    Einen wichtigen Schritt in Richtung IVW-Daten-Transparenz hat RTL unternommen. Seit Januar werden die Visits von Wetter.de nicht mehr unter dem RTL.de-Dach, sondern einzeln ausgewiesen. Wetter.de springt dadurch in die Top 50 der IVW, die weiter von T-Online angeführt wird, das sich um heftige 65,6 Mio. Visits steiegrte.