1. Gesetzesnovelle: Wetter-App-Anbieter laufen Sturm gegen Deutschen Wetterdienst und Minister Dobrindt

    Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gilt als Meteorologen-Instanz. Seit 2015 bietet die aus Steuergeldern finanzierte Behörde Unwetterwarnungen und Vorausschauen auch via App. Privatwirtschaftlichen Konkurrenten gefällt das nicht. Der DWD verzerre den Wettbewerb und verstoße zudem gegen das Gesetz. Dieses will das zuständige Bundesministerium für Digitale Infrastruktur nun zugunsten des DWD ändern.