1. Wasserknappheit im Westjordanland: ARD wehrt sich gegen Kritik an „Tagesschau“-Beitrag und macht alles noch schlimmer

    „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ wurden Anfang der Woche massiv für einen Beitrag zur Wasserknappheit im Westjordanland kritisiert. Der Vorwurf: einseitige, pro-palästinensische Berichterstattung. Mittlerweile hat das ARD-Studio Tel Aviv eine Stellungnahme veröffentlicht, die die Gemüter aber nicht beruhigt.