1. Neuer Herausgeber bei der „FAZ“: Carsten Knop ersetzt ab April Werner D’Inka

    Carsten Knop, bisher Chefredakteur Digitale Produkte bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ („FAZ“), wird zum 1. April in den Kreis der Herausgeber aufgenommen. Er ersetzt Werner D’Inka, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

  2. FAZ plus: So funktioniert das neue Paid-Content-Modell der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

    Voraussichtlich am Donnerstag heißt es bei FAZ.net: zurück in die Zukunft. Auf der Suche nach einem tragfähigen Geschäftsmodell für das Internet machen die Frankfurter einzelne Online-Artikel wieder kostenpflichtig. Dabei soll es sich um „besondere Hintergrundstücke, das Beste aus der Zeitung“, handeln, wie die dpa am Sonntagabend aus der Verlagsleitung hörte. Konkret planen die Hessen den Online-Start der neuen und kostenpflichtigen Premium-Sektion FAZ plus.

  3. E-Mail vom Chefredakteur: digitale Weckrufe im MEEDIA-Check

    Focus-Chefredakteur Uli Reitz hat einen, genauso wie Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart und Bilds Politikchef Béla Anda. Der von Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt wurde jüngst gar mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet: Der Newsletter erlebt ein Comeback. In den meisten Fällen schreiben die Chefs morgens, was ihre Leser am Tag erwartet. Doch welchen Wert haben die Weckrufe aus der Chefetage? MEEDIA hat die wichtigsten unter die Lupe genommen.

  4. Wie Bild Frankfurt den Groll eines FAZ-Herausgebers auf sich zog

    Unter den Qualitätsmedien ist die FAZ eine Tageszeitungs-Ikone mit überregionaler Strahlkraft und einem auch in Zeiten wirtschaftlicher Misere ungebrochenen journalistischen Anspruch und Selbstbewusstsein. Umso erstaunlicher ist eine Anekdote, die in der Bankenmetropole kursiert und den Eindruck erweckt, dass selbst ein redaktioneller Gralshüter aus dem Kreis der Herausgeber sich gelegentlich mit so profanen Dingen wie der örtlichen Polizeiarbeit herumschlagen muss.

  5. Lustige Lügenpresse-Medienkritik mit der FAZ: Dahinter steckt immer ein grauer Kopf

    Die FAZ bat zum Reizthema „Lügenpresse“ zum Bürgergespräch ins Holzfoyer der Frankfurter Oper. FAZ-Mann Werner D’Inka, ZDF-Chefredakteur Peter Frey, Lügenpresse-Experte Professor Wolfgang Donsbach und Medienkritiker Stefan Niggemeier stellten sich kratzbürstigen Grauköpfen. Ein Ortstermin.