1. Nicola Mendelsohn verantwortet das globale Werbegeschäft bei Facebook

    Facebook hat eine neue globale Werbechefin: Nicola Mendelsohn tritt die Nachfolge von Carolyn Everson an, die den Konzern verlassen hat. Die ehemalige Europa-Chefin Mendelsohn hatte den Posten bereits interimsweise übernommen.

  2. Lego will geschlechterneutral werben und startet Mädchen-Förderung

    Der Spielzeughersteller Lego verpasst sich eine neue Werbestrategie: Künftig will das dänische Unternehmen nicht mehr geschlechterspezifisch werben. Zuvor hatte es eine entsprechende Studie in Auftrag gegeben, die geschlechterabhängige Vorurteile hinsichtlich der Interessen junger Menschen untersuchte.

  3. Warum Instagram jetzt alle Nutzer nach ihrem Geburtstag fragt

    Instagram bittet seine Nutzer, die ihr Geburtsdatum nicht bei der Plattform angegeben haben, künftig häufiger darum, dies nachzuholen. Damit wolle das Facebook-Unternehmen den Jugendschutz im Umgang mit sensiblen Inhalten und Werbung verbessern, heißt es.

  4. Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden

    Der Videokonferenzanbieter Zoom hat sich vor Gericht zu einer Entschädigungszahlung an seine Kunden in Höhe von insgesamt 85 Millionen US-Dollar bereiterklärt. Vorausgegangen war eine Sammelklage gegen das Unternehmen wegen mangelnden Datenschutzes und irreführender Werbung.

  5. Zenith-Prognose: Erholung in USA am stärksten

    Die globalen Werbeausgaben werden 2021 um 11,2 Prozent wachsen, getrieben von Nachfrage nach performanceorientierter E-Commerce-Werbung und Online-Video-Advertising. Und die Spendings (netto) werden sich auf insgesamt 669 Milliarden Dollar belaufen.

  6. Abmahnung für mehrere Unternehmen nach Greenwashing

    Weil sie irreführenderweise mit dem Attribut „klimaneutral“ geworben hatten, hat die Wettbewerbszentrale mehrere Unternehmen abgemahnt.

  7. Harry’s schaltet erstmals TV-Werbung in Deutschland

    Harry’s, die disruptive Direct-to-Consumer-Männerpflegemarke aus New York, startet am 17. Mai erstmals Werbung im Fernsehen. Die TV-Kampagne stammt aus dem Kreativhaus Vertigo und wird durch Mediaplus vertrieben.

  8. Der falsche Maßstab

    Die Diskussion um Kunstfreiheit ist eine, die auch die Werbebranche angeht. Denn bei Reklame geht es nicht nur um den Absatz. Es geht auch um den Wert der Kreativität selbst. Unternehmen sollte der nicht gleichgültig sein.

  9. Nach dem ADC-Festival 2021 -welche Trends zeigen sich für die kommende Zeit?

    Die Juroren im Gespräch: Welche Trends lassen sich vom ADC-Wettbewerb 2021 ableiten?

    Der ADC-Wettbewerb 2021 hat gezeigt, dass die werbliche Kommunikation während Corona nichts wirklich Herausragendes zu Tage befördert hat. Lag es an den vielen Videokonferenzen, lag es an eingefrorenen Budgets? Lag es daran, dass der Mut fehlte? MEEDIA befragte Juroren zu ihren Eindrücken und darüber, welche Trends sie für das kommende Jahr sehen.

  10. Bei Unilever ist nichts mehr „normal“

    „Positive Beauty“ lautet das neue Motto von Unilever. Um es umzusetzen, streicht das Unternehmen das Wort „normal“ von Verpackungen und Werbeanzeigen seiner Schönheits- und Körperpflegemarken.