1. Der falsche Maßstab

    Die Diskussion um Kunstfreiheit ist eine, die auch die Werbebranche angeht. Denn bei Reklame geht es nicht nur um den Absatz. Es geht auch um den Wert der Kreativität selbst. Unternehmen sollte der nicht gleichgültig sein.

  2. „Mikrotargeting wird das neue Update“

    Der ADC-Wettbewerb 2021 hat gezeigt, dass die werbliche Kommunikation während Corona nichts wirklich Herausragendes zu Tage befördert hat. Lag es an den vielen Videokonferenzen, lag es an eingefrorenen Budgets? Lag es daran, dass der Mut fehlte? MEEDIA befragte Juroren zu ihren Eindrücken und darüber, welche Trends sie für das kommende Jahr sehen.

  3. Bei Unilever ist nichts mehr „normal“

    „Positive Beauty“ lautet das neue Motto von Unilever. Um es umzusetzen, streicht das Unternehmen das Wort „normal“ von Verpackungen und Werbeanzeigen seiner Schönheits- und Körperpflegemarken.

  4. Google will auf Tracking von Nutzern verzichten

    Für die Personalisierung von Werbung will Google seinen Nutzern in Zukunft nicht mehr quer durchs Netz folgen. Man setze ansonsten „die Zukunft des freien und offenen World Wide Web aufs Spiel“.

  5. Auf dem Großevent Pinterest Presents hat Pinterest Einblick in die aktuellen Zahlen und neue Werbetools gegeben – Männer und die GenZ sind besondere Wachstumstreiber.

    Werbung, Wachstum, neue Tools: So will Pinterest die Zukunft gestalten

    Das Netzwerk der schönen Eindrücke ist für Werbetreibende immer interessanter. Jetzt hat Pinterest auf dem globalen Großevent Pinterest Presents Einblick in die aktuellen Zahlen und neue Werbetools gegeben – Männer und die GenZ sind besondere Wachstumstreiber.

  6. Die nächste depperte Corona-Maßnahme erlässt wohl das Saarland

    Um Kundenströme einzudämmen und die Solidarität der Vollsortimenter gegenüber dem Einzelhandel zu erzwingen, will das Saarland Werbung für Produkte verbieten, die nicht zum täglichen Bedarf gehören. Ist nicht irgendwann auch mal gut mit der Gängelei?

  7. Saarland: APR kritisiert Corona-Werbeverbote

    Werbung für Produkte, die nicht zum täglichen Bedarf oder zur Grundversorgung gehören, soll im Saarland verboten werden. Die Arbeitsgemeinschaft privater Rundfunk (APR) sieht das kritisch.

  8. Wie Leander Wattig den „Ruheraum“ auf Clubhouse vermarktet hat – und erfolgreich scheiterte

    Clubhouse war eine werbefreie Plattform, bis jetzt. Publisher Leander Wattig hat seinen „Ruheraum“ vermarktet und wurde gesperrt. Der Fall ist trotzdem interessant.

  9. Rewe widmet Alltagshelden TV-Spot zum Jahresende

    Da die Helferinnen und Helfer des Corona-Jahres 2020 oftmals zu bescheiden seien, sich in den Vordergrund zu stellen, widmet Rewe ihnen nun eine Kampagne.

  10. Werberat rügt erneut sexistische Werbung

    Obwohl bald das Jahr 2021 beginnt, halten manche Unternehmen es noch immer für eine gute Idee, mit Sexismus zu werben. In sechs Fällen hat sich jetzt der Deutsche Werberat eingeschaltet.