1. Werbeforscher: Einführung von Paid Content verlangsamt Auflagenrückgang des Spiegel – oder war es Donald Trump?

    Seit Juni 2016 experimentiert Spiegel Online mit Paid Content und kooperiert dafür mit dem Anbieter LaterPay. Das Projekt mit Namen Spiegel Plus ist nicht unumstritten und ob die Kooperation mit LaterPay fortgesetzt wird ist fraglich. Der Marktforscher und Professor an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Frankfurt, Sven Dierks, hat in seinem Blog „Werbeeffizienzguru“ die Wechselwirkung von Paid Content bei Spiegel Online und der Auflage des gedruckten Spiegel untersucht. Das Ergebnis überrascht.