1. „Haben einen Fehler gemacht“: Ulf Poschardt entschuldigt sich für nicht gekennzeichnete Werbung bei Welt kompakt

    Die Welt kompakt liegt am heutigen Donnerstag mit einer ganzseitigen Cover-Anzeige von der Deutschen Bank an den Kiosken. Statt der wichtigsten Nachrichten sehen die Käufer erst einmal nur ein Reklame-Motiv. Dabei unterließen es die Zeitungsmacher von Axel Springer allerdings, die Seite als “Anzeige” zu kennzeichnen. Ein Fehler, für den sich Chefredakteur Ulf Poschardt inzwischen entschuldigte.

  2. Da freut sich der Kunde: Welt kompakt verkauft Titelseite an Deutsche Bank – ohne Kennzeichnung als Anzeige

    Für Werbetreibende ist Springers Welt kompakt eine Bank: Denn dort kann man eine Anzeige platzieren, ohne diese entsprechend zu kennzeichnen – sogar auf der Titelseite. Leser, die heute die Ausgabe der kleinen Welt in die Hand nehmen, wunderten sich über das Werbemotiv, das keinen Hinweis auf den Kunden Deutsche Bank enthielt. Ein klarer Verstoß gegen den Pressekodex. Der Verlag indes wiegelt ab.

  3. „Gina-Lisa scheinheilig gesprochen“: die Zeitungstitel zum Urteil

    Das Ende der Gina-Lisa-Show. Das Amtsgericht Tiergarten in Berlin hat ein Urteil gesprochen: Die 29-Jährige muss wegen falscher Verdächtigung 20.000 Euro zahlen. Der Prozess entwickelte sich zu einem medialen Großereignis. Gerade im Boulevard ist das Urteil am heutigen Dienstag noch einmal großes Aufmacherthema. „Alles gelogen“ titelt die Mopo und der Berliner Kurier meint: „Gina-Lisa scheinheilig gesprochen“. Die Cover im Überblick:

  4. „Tschö mit ö“: Das liebevolle Welt kompakt-Cover zum Tod von Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister

    Die meisten Qualitätsmedien ignorierten die Rocker von Motörhead weitgehend – zumindest zu Lebzeiten von Lemmy Kilmister. Über den Tod von Frontmann Lemmy Kilmister berichten jedoch nun alle groß. Das liebevollste Cover dazu liefert die Welt kompakt.

  5. Welt kompakt stellt Regionalteile in Düsseldorf, Köln, München und Berlin ein

    Mehr Konzentration auf das Digitale, weniger auf das Lokale: Springer Welt kompakt produziert ab September keine Lokalteile mehr für Düsseldorf, Köln, München und Berlin. Das berichtet Kress.de. Lediglich für Hamburg sollen noch spezielle Regionalseiten erstellt werden.

  6. „Glücksbringer“: So nehmen die Zeitungen Abschied von James Last

    Er war der Erfinder des Happy-Sounds und prägte die deutsche Party-Wirklichkeit der 70er-Jahre – auch die von Journalistensausen – wie kaum ein anderer Komponist. Am gestrigen Mittwoch starb James Last im Alter von 86 Jahren.

  7. Geburtstags-Video: Friede Springer gratuliert Welt kompakt

    Da werden Erinnerungen wach. In den Anfangstagen experimentierte die Welt kompakt mit kleinen Video-Beiträgen aus dem Maschinenraum der täglichen Print-Produktion. An genau diese Filmchen erinnert nun der kleine Geburtstags-Clip, mit dem sich die junge Welt selbst gratuliert.

  8. Neue App: Welt kompakt will News „neu und einzigartig präsentieren“

    Zum Geburtstag darf man den Mund schon einmal etwas voller nehmen: Springers Welt Kompakt feiert ihr zehntes Jubiläum und beschenkt sich selbst mit einer neuen Smartphone-Applikation. Ganz unbescheiden sprechen die Macher von der „ersten Nachrichten-App für die digitale Generation“, die News „neu und einzigartig präsentiert“. Tatsächlich sieht der Ansatz vielversprechend aus.

  9. Best of Print: die besten Cover der Woche

    Die besten Cover der Woche mit gleich zwei Welt-Kompakt-Titeln. Diese Woche war politisch: vor allem bewegten die Medien der ESC-Sieg von Conchita Wurst sowie die Gerichtsentscheidung zum „Recht auf Vergessen im Netz“ und damit eine Entscheidung gegen Lieblingsfeind Google.

  10. Best of Print: die besten Cover der Woche

    Fast die ganze Woche lang beherrschte die Giraffen-Schlachtung im Zoo von Kopenhagen die Presse. Als hätte es die Art- und Chefredaktion der englischen Harper’s Bazaar ahnen können, brachten sie das passende Mode-Cover zum Thema. Ganz bewusst auf Provokation setzt die Sport Illustrated mit ihrer diesjährigen Bikini-Ausgabe und Barbie als Titelmodell.