1. Welect

    Choice-based: Nutzer wählen ihre Werbung

    Wenn man die Herausforderungen des Datenschutzes mit dem Paradigma der User Centricity kombiniert, kommt dabei heraus, dass Nutzer am besten selbst entscheiden, welche Werbung sie sehen wollen. Der Markt für choice-based Advertising wächst schnell, vor allem, weil die Idee funktioniert.

  2. Welect Studie 2021

    Das passiert, wenn Nutzer Werbung selbst auswählen können

    Macht es einen Unterschied, ob Nutzer zwangsweise mit einem Preroll beglückt werden oder aussuchen können, welchen Spot sie sehen wollen? Eine Studie von mScience gibt erste Aufschlüsse.

  3. 13 DMexco-Interviews

    13 Live-Interviews in zwei Tagen

    Norman Wagner, Mediachef Telekom. Kerstin Pape, Vice President Freenet, Rana el Kalouby, Gründerin von Affectiva und eine der Top 50 Women in Tech weltweit, laut „Forbes“. Die Liste unserer Interviewpartner auf der DMexco könnte eine eigene Konferenz bestücken. Seien Sie virtuell dabei, stellen Sie Fragen und machen Sie die DMexco2020 zu dem, was sie sein sollte: bemerkenswert.

  4. Auswahlwerbung à la Welect

    Welect liefert Werbung auf Wunsch

    Seit vier Jahren versuchen die ehemaligen Mediacom-Manager Philipp Dommers und Olaf Peters-Kim der Bewegtbildbranche einen neuen Ansatz beizubringen: Der User wählt aus vier angebotenen Spots seinen Liebling als Preroll. Inzwischen versteht der Markt das Prinzip und immer mehr Advertiser lassen sich darauf ein. Ist Welect auch ein Vorbild für andere Marktsegmente?

  5. Umfrage: Wann unerwünschte Digital-Werbung den Medienhäusern schadet und was man dagegen tun kann

    Einnahmen über Werbeanzeigen sind für Publisher im digitalen Bereich wichtig, die Anzeigen werden von Nutzern aber oft als störend empfunden. Eine neue Umfrage des Düsseldorfer Unternehmens Welect zeigt nun, dass Werbung durchaus toleriert wird – wenn sie freiwillig konsumiert werden kann.