1. Gudrun Engel leitet ARD-Studio Washington

    Gudrun Engel geht in die USA. Zum Juli 2022 wird sie neue Leiterin im ARD-Studio Washington und löst Claudia Buckenmaier vom NDR ab. Zuvor war die 42-jährige WDR-Journalistin Korrespondentin im ARD-Europastudio Brüssel.

  2. Steffen Simon wechselt vom WDR zum DFB

    Der langjährige Länderspiel-Kommentator der ARD, Steffen Simon, übernimmt beim DFB die Direktion „Öffentlichkeit und Fans“. Seinen Posten tritt er voraussichtlich zum 1. Mai an. Wer Simons Nachfolge antritt, will der WDR zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

  3. Christian Drosten geht juristisch gegen „Cicero“ und Wissenschaftler vor

    Der Virologe Christian Drosten geht wegen Äußerungen des Hamburger Professors Roland Wiesendanger im „Cicero“ juristisch gegen ihn und das Magazin vor. Dies berichten „SZ“, NRD und WDR. Es geht um die Unterstellung, Drosten habe sich mit anderen Wissenschaftlern verschworen, um eine mögliche Laborherkunft des derzeit grassierenden Coronavirus zu vertuschen.

  4. Radio Köln stoppt Karnevalsmusik wegen Ukraine – weitere Medien ziehen nach

    Der Lokalsender Radio Köln hat am Donnerstagmorgen sein Programm geändert und sendet seit 8 Uhr keine Karnevalsmusik mehr. „Wir können nicht über den Krieg berichten und drumherum Karnevalsmusik senden“, sagte Chefredakteurin Claudia Schall.

  5. ARD-Mediathek soll mehr internationale Ko-Produktionen bieten

    Der NDR, SWR und WDR wollen das Publikum unter 40 Jahren mit internationalen Produktionen erreichen. Dafür tun sich die drei Sender zusammen. „FabFiction“ heißt die Initiative.

  6. WDR-Geschäftsleitung beschließt neue Social-Media-Regelung

    Nach der Kritik an den geplanten Social-Media-Guidelines des WDR hat die Geschäftsleitung des Senders jetzt eine neue Regelung beschlossen, wie MEEDIA vom Sender erfuhr.

  7. Deutsche Welle: „Es darf keinen einzigen Fehler geben“

    In unserem Podcast „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier („Welt“) über den Antisemitismus-Bericht der Deutschen Welle. Dazu gibt es ein Interview mit Ahmad Mansour, der den Bericht mit erstellt hat. Außerdem: der Streit um RT DE und Zoff beim WDR um Social Media-Richtlinien.

  8. Streit um die Meinungsfreiheit: Einblicke in die WDR-Debatte

    Scharfe Kritik musste sich die Geschäftsführung des WDR diese Woche von ihren Mitarbeitenden anhören. Im Zentrum der Debatte stehen die Pläne, die Social-Media-Nutzung auch im Privaten zu regeln. Wie MEEDIA erfuhr, zeigt sich die Führung gesprächsbereit. Außerdem: So beurteilt ein Arbeitsrechtler die Regelungen.

  9. Streit um Social-Media-Regelungen für Mitarbeitende des WDR

    Was ist WDR-Mitarbeitenden auf Social Media erlaubt und was nicht – der Leak einer Dienstanweisung sorgt für Wirbel. Pikant sind die Regelungen zu privaten Posts. Laut WDR handelt es sich dabei um eine alte Version. Gegenüber MEEDIA bezieht der Sender Stellung zum Thema Meinungsfreiheit im Haus.

  10. WDR macht Andrea Schafarczyk zur Programmdirektorin für NRW, Wissen und Kultur

    Andrea Schafarczyk wird neue crossmediale WDR-Programmdirektorin für NRW, Wissen und Kultur. Das hat der Rundfunkrat am Dienstag mehrheitlich beschlossen. Sie kommt vom Hessischen Rundfunk und startet in ihrer neuen Rolle zum 1. April.