1. WWDC 2017: Apple stellt iOS 11, ein 10,5 Zoll großes iPad Pro, den iMac Pro und den Siri-Lautsprecher HomePod vor

    Großes Produktfeuerwerk in Cupertino: Apple hat auf seiner WWDC-Keynote zahlreiche Neuheiten vorgestellt. So gab der wertvollste Konzern der Welt einen Ausblick auf die nächsten Generationen seiner Betriebssysteme: iOS 11 für iPhone und iPad, Mac OS 10.13 (High Sierra) für den Mac und WatchOS 4 für die Apple Watch. Zum eigentlichen Star der fast zweieinhalbstündigen Keynote wurde indes die Hardware: Apple stellte ein 10,5 Zoll großes iPad Pro, aber auch neue iMacs vor. Als ‚One more Thing‘ präsentierte Tim Cook den smarten Lautsprecher HomePod.

  2. WWDC 2016: Apple wird ein bisschen snapchattig – und Tim Cook nennt neues iOS „Mutter aller Updates“

    Alles wie erwartet: Auf der Eröffnungskeynote zur turnusmäßigen Entwicklerkonferenz WWDC verzichtete Apple auf Hardware-Neuheiten und brannte vielmehr ein Vorschaufeuerwerk auf die nächste Generation der Betriebssysteme iOS, macOS, tvOS und watchOS ab. Vor allem iPhone- und iPad-Nutzer bekommen im Herbst zahlreiche neue Features geboten – inklusive einer runderneuerten Nachrichtenapp, die es offenkundig mit dem Facebook Messenger und Snapchat aufnehmen soll. Der Wall Street ist das trotzdem zu wenig.

  3. Neues Apple Watch-Betriebssystem wegen Bug verschoben

    Schon wieder eine Verzögerung bei der Apple Watch: Überraschend hat Apple das groß angekündigte erste volle Update seines Wearable-Betriebssystems watchOS verschoben. Der Grund: ein Fehler in letzter Minute. Auch beim gestern ausgerollten Update auf iOS 9 hakte es. Unterdessen verkündete Apple die Übernahme des Kartenvisualierungsspezialisten Mapsense.