1. Chromecast startet in Deutschland: Das taugt Googles TV-Stick

    In den USA ist der kleine Fernseh-Dongle schon längst ein Bestseller, jetzt ist er auch hier verfügbar: Googles Chromecast ist ab sofort in Deutschland zum absoluten Kampfreis von 35 Euro erhältlich. Taugt das Gerät? Und welche Inhalte-Partner konnte Google gewinnen? MEEDIA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

  2. Wie der TV-Markt der Zukunft aufgeteilt wird

    Vor kurzem hat der Pay-TV-Sender Sky Deutschland seine erste Jahresbilanz mit einem operativen Gewinn vorgelegt. 35 Millionen Euro hat das einstige Sorgenkind der Medienbranche vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen 2013 verdient. Kein Grund, sich zufrieden zurückzulehnen, denn der nächste Ärger steht schon vor der Tür. Streaming und Video on Demand (VoD) gelten als neue Mega-Trends in Sachen Fernsehen.

  3. Amazon greift mit VoD zum Schnäppchenpreis an

    Der Markt für Videostreaming kommt noch vor einem Deutschland-Start von Netflix mächtig in Bewegung. Amazon legt sein Video on Demand Angebot Lovefilm mit der Prime-Mitgliedschaft zusammen. Für 49 Euro pro Jahr bekommen Prime-Kunden künftig neben dem Gratisversand und Leih-E-Books auch Zugriff auf die Video-Bibliothek von Amazon. Ein absoluter Kampfpreis.

  4. Netflix: 400 Millionen Dollar für Europa- und Deutschland-Start

    Ist es ein Zeichen von Angst, wenn man sich die ganze Zeit versichert gerade keine Angst zu haben? Am gestrigen Dienstagnachmittag wurde bekannt, dass sich der US-Streaming-Riese Netflix 400 Millionen Dollar für seine Europa-Expansion leiht. Sofort hagelte es Reaktionen der einheimischen Anbieter wie Sky und Watchever, dass man völlig entspannt sei.

  5. Netflix-Deutschland könnte im Oktober starten

    Der US-Streaming-Gigant Netflix bereitet möglicherweise seinen Eintritt in den deutschen Markt vor. Das wäre keine gute Nachricht für Sky, Watchever & Co.. Bis es soweit ist, dass sich auch hierzulande „House of Cards“ direkt vom Erzeuger schauen lässt, dürfte es aber noch eine Weile dauern.