1. Streamingdienst CNN+ soll 2022 kommen

    Auf dem Markt der Streamingdienste wird es Anfang des nächsten Jahres noch ein wenig voller: Nun hat auch CNN eine eigene Plattform angekündigt. CNN+ soll im 1. Quartal 2022 starten und anfangs täglich zwischen acht und zwölf Stunden Live-Programm bieten.

  2. Wie populistisch ist die FDP in Sachen Rundfunkbeitrag?

    In der neuen Folge unseres „Medien-Woche“-Podcasts diskutieren Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier („Welt“) über den Beschluss der FDP, dass der Rundfunkbeitrag gesenkt werden soll. Außerdem geht es um den Start von Facebook News in Deutschland und die erkaltete Liebe der US-Telkos zum Medien-Biz.

  3. WarnerMedia und Discovery könnten fusionieren

    In der US-Fernsehbranche bahnt sich nach Medienberichten ein Megadeal an, von dem auch bekannte Sender wie HBO und CNN sowie das Hollywood-Studio Warner Bros. betroffen wären. Der Telekommunikationsriese AT&T verhandele über eine Fusion seiner Sparte WarnerMedia mit dem TV-Konzern Discovery, schrieben der Finanzdienst Bloomberg und das „Wall Street Journal“ in der Nacht zum Montag.

  4. „Watchmen“, „Succession“ & Co.: Sky und WarnerMedia verlängern ihre Kooperation

    HBO Max, der neue Streamingdienst von Warner und AT&T startet in den USA im Mai 2020 für vergleichsweise happige 14,99 Dollar pro Monat. Nach Deutschland dürfte der Service erst einmal nicht kommen, denn Sky und WarnerMedia haben ihren Kooperations-Deal gerade verlängert. HBO-Produktionen werden hierzulande also auch künftig bei Sky zu sehen sein.

  5. „Werden gegen die neuen Giganten im Medienbereich antreten“: Gerhard Zeiler über seine neue Rolle bei Warner Media

    Der global agierende Medienkonzern WarnerMedia stellt sich neu auf, um das Content-Geschäft zu forcieren und die Vermarktung zu optimieren. Im Zuge der künftigen Organisationsstruktur wechselt auch Gerhard Zeiler, Ex-CEO der RTL Group und noch Kopf von Turner International, den Job: Der 63-Jährige wird als Chief Revenue Officer von Warner Media fungieren und ein Milliarden-Business verantworten.