1. Shitstorm: CDU Berlin blamiert sich mit schlagerseligem Wahlkampf-Song „Zeit für ein starkes Berlin“

    Eine der Regeln für Wahlkampfmanager sollte lauten: Keinen Wahlkampfsong. Niemals. Es gibt viele Beispiele, bei denen die Versuche eine Partei und einen Spitzenkandidaten musikalisch in Szene zu setzen grandios gescheitert sind. Am 18. September wird in Berlin der Regierende Bürgermeister gewählt und die CDU Berlin kannte die Regel mit dem Song ganz offensichtlich noch nicht.

  2. AfD muss Wahlspot entfernen – weil Musik einer Pariser Band ohne Erlaubnis benutzt wurde

    Da hat die Alternative für Deutschland (AfD) mal wieder einen Bock geschossen: Mitten im Berlin-Wahlkampf musste AfD-Landeschef Georg Pazderski den Wahlkampfspot „Politik mit Durchblick“ aus dem Netz entfernen lassen. Grund: Der Clip wurde mit dem Song „Lone Digger“ von Caravan Palace untermalt – allerdings ohne Erlaubnis der Pariser Band.