1. „Hart aber fair“ nach der MeckPomm-Wahl: Gegen dieses AfD-„Gefühl“ kannste nix machen

    Am Montag nach der MeckPomm-Wahl bat Frank Plasberg programmgemäß zur Nachbesprechung bei „Hart aber fair“. „Fluchtpunkt Deutschland – hat Merkel ihre Bürger überfordert“, lautete der nervöse Titel der Sendung. Während die Kanzlerin auf dem G20-Gipfel in China Weltenpolitik betrieb, hatte sie zum Plasberg ihren treuen Vasallen Altmaier entsandt. Der Star des Abends war aber ein hektischer Neu-AfD’ler.

  2. Von „SchreckPomm“ bis „Kanzlerdämmerung“: Medienstimmen zur Wahl in MeckPomm

    In Mecklenburg-Vorpommern wurde gewählt und die Kommentatoren beschäftigen sich vor allem mit zwei Themen: Dem Sieg der Alternative für Deutschland und der Niederlage für die CDU, die nur noch drittstärkste Partei ist („AfD demütigt CDU“, „CDU rechts überholt“). Einig sind sich alle Beobachter darin, dass die Wahl auch eine Abstimmung über die Politik von Angela Merkel war. Nüchtern bemerkt Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart dazu: „So sehen Kanzlerdämmerungen aus“.