1. Bullys „Buddy“ ist auch bei Sat.1 kein Hit, „ZDFzeit“-Adel besiegt ARD-Serien

    „Die Rosenheim-Cops“ und „Die Bernadottes“ aus Schweden: So hießen die Erfolgsgaranten am Dienstag, und beide liefen im ZDF. Sat.1 kann mit der Free-TV-Premiere von Bully Herbigs „Buddy“ nicht so richtig glänzen, liegt aber immerhin vor RTL. Am Vorabend im Ersten machte „Ein Fall von Liebe“ trotz neuer Folge keine gute Figur.

  2. „Europas Königshäuser“ besiegen die „Vorstadtweiber“, „Make Love“ versagt mit „Wie lieben Teenager?“ bei den Teenagern

    Wenn „ZDFzeit“ gute Quoten erreicht – dann meist mit Adels-Dokus. So auch am Dienstag: 3,67 Mio. interessierten sich für „Glamour, Gold und die Liebe“ – gute 13,3%, mit denen der 45-Minüter auch die ARD-Serie „Vorstadtweiber“ besiegte. Platz 1 geht aber an „In aller Freundschaft“, im jungen Publikum an „GZSZ“. Dort rutschten die „Echten Männer“ von Vox auf einen neuen Tiefpunkt.

  3. „Vorstadtweiber“ stürzen unter die 10%-Marke, neuer Rekord für die kabel-eins-Reihe „Achtung Abzocke“

    Die ARD-Dienstags-Serie „Vorstadtweiber“ wird immer mehr zum Flop. 2,75 Mio. Zuschauer reichten diesmal nur noch für unschöne 9,6%. Den Tagessieg holte sich im Anschluss „In aller Freundschaft“ mit 4,96 Mio. und 17,0%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Bones“ die Prime Time mit blassen Zahlen – stolze 8,8% erkämpfte sich hier kabel eins mit „Achtung Abzocke“.

  4. kabel eins lockt viele Trauernde zu seinem Bud-Spencer-Abend, Fehlstart für die „Echten Männer“ bei Vox

    Der Tod von Bud Spencer hat viele Deutsche bewegt und an die Filme ihrer Kindheit erinnern lassen. kabel eins zeigte einige davon und hatte damit am Dienstagabend großen Erfolg. „Das Krokodil und sein Nilpferd“ holte um 20.15 Uhr im jungen Publikum 10,1%, „Das Bud Spencer Spezial“ erreichte danach 13,4% und „Zwei außer Rand und Band“ nach 23 Uhr 15,1%. Nur 5,1% gab es für „Echte Männer“ bei Vox.

  5. WDR-„Lokalzeit“ holt besten Marktanteil seit 2014, kabel eins punktet mit „Achtung Abzocke“

    Sturm und Regen in Teilen von NRW, ein Großbrand in Düsseldorf – die Themen des Tages haben der WDR-„Lokalzeit“ viele zusätzliche Zuschauer beschert. 1,69 Mio. sahen um 19.30 Uhr zu, der bundesweite Marktanteil von 7,5% ist der beste seit August 2014. Stark war auch kabel eins mit „Achtung Abzocke“, die Tagessiege gingen aber an „In aller Freundschaft“ und „Die Simpsons“.

  6. „Pommes, Chips & Co.“ holen besten „ZDFzeit“-Marktanteil seit Februar, Vox punktet mit „One Night Song“

    Kleiner Achtungserfolg für „ZDFzeit“. Zwar blieb die Reportagereihe mit 10,6% auch diesmal unter dem Sender-Normalniveau, doch der Marktanteil ist der beste für die Reihe seit Februar. Beinahe wäre man mit dem Thema „Pommes, Chips & Co.“ sogar Marktführer um 201.5 Uhr geworden. Der Tagessieger heißt unterdessen „In aller Freundschaft“, bei den 14- bis 49-Jährigen „GZSZ“.

  7. „Sing meinen Song“ mit Annett Louisan vor RTL und ProSieben, „Vorstadtweiber“ verlieren Zuschauer

    Für Vox könnte „Sing meinen Song“ ewig so weitergehen: Diese Woche musste sich das „Tauschkonzert“ im jungen Publikum nur GZSZ geschlagen geben. Im Ersten schalteten eine halbe Million Zuschauer weniger die „Vorstadtweiber“ ein, auch das ZDF-„Jahrhunderthaus“ hatte Probleme. Und RTL II muss sich Sorgen um „The Shannara Chronicles“ machen.

  8. „Vorstadtweiber“ verabschieden sich nur solide, 2,63 Mio. sehen nächtliches Aus der WM-Frauen

    Die „Vorstadtweiber“ konnten im Ersten nicht an die Erfolge anderer Dienstags-Serie anknüpfen. Die letzte Folge der ersten Staffel erzielte mittelmäßige 12,1%, belegt nur Platz 8 der Tages-Charts. Gewonnen hat „In aller Freundschaft“, in der Nacht holte die Frauen-WM mit immerhin 2,63 Mio. Fans 42,6%.

  9. Rach floppt auch mit den „Restaurantgründern“, grandioses „Two and a half Men“-Finale

    Bittere Nachrichten für Christian Rach: Der mit großen Erwartungen zum ZDF geholte Koch überzeugt auch mit seiner neuesten Sendung „Rach und die Restaurantgründer“ nicht. Nur 2,49 Mio. sahen die Premiere – schwache 8,1%. Tolle Quoten gab es hingegen für das Serien-Finale von „Two and a half Men“ auf ProSieben.

  10. 13 Millionen sehen Bayerns Champions-League-Aus gegen Barcelona

    Etwa eine Million Fans waren nach dem 0:3 im Hinspiel so skeptisch, dass sie das Rückspiel nicht mehr einschalteten: 12,56 Mio. sahen es dennoch im ZDF, zusätzliche 540.000 bei Sky. Damit war das letzte FCB-Match der Champions-League-Saison der klare TV-Hit des Tages. Deutlich gelitten hat u.a. die ARD-Serie „Vorstadtweiber“.