1. Medien-Woche: Hat Andrea Kiewel mit ihrer Kritik an der Israel-Berichterstattung der „Tagesschau“ recht?

    In unserem wöchentlichen Podcast „Die Medien-Woche“ diskutieren Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) diesmal über die Israel-Berichterstattung der deutschen Medien am Beispiel der aktuellen Kritik von Andrea Kiewel an der „Tagesschau“. Außerdem geht es um die große Charme-Offensive von Facebook gegenüber Medien und Kritik an YouTube wegen problematischen Videos.

  2. Siehste Sixt, musste klicken: Warum mich die Sixt-Werbung nur noch anödet

    Sixt hat es schon wieder getan. Sobald es einen Aufreger gibt, kann man die Zeit abstoppen, bis der Autovermieter mit einer vermeintlich „witzigen“ Anzeige um die Ecke kommt. So wie aktuell nach dem Wirbel um das Boateng-Zitat des AfD-Politikers Alexander Gauland. Dabei braucht Sixt noch nicht einmal mehr Plakate kleben oder Anzeigen schalten. Publikum und Medien übernehmen die Verbreitung der mittlerweile meist mäßig originellen Werbemotive gratis.

  3. „Gönnen Sie sich eine Nase frischen Wind“: Sixt verhöhnt Volker Beck mit neuer Cabrio-Werbung

    Das ist böse: Bei Sixt ist es gute Tradition, möglichst schnell aktuelle Themen in lustigen Anzeigen aufzuarbeiten. Ob nun GDL-Chef Claus Weselsky oder auch Angela Merkel: Vor dem Anarcho-Humor der Autovermieter war bislang keiner sicher. Mit Volker Beck machen die Werber jetzt aber einen Menschen zum Opfer ihres Witzes, dem man wohl doch eher helfen und unterstützen sollte, statt sich über ihn lustig zu machen.

  4. „Das ist harter Tobak“: Bild polarisiert im Fall Beck mit „Hitler-Drogen“-Titel

    Die Drogen-Affäre um den Grünen-Politiker Volker Beck ist großes Medienthema. Prominent auf Seite 1 berichtet die Bild-Zeitung, nach deren Informationen es sich beim Drogenfund um Crystal Meth gehandelt haben soll. Mit seiner Schlagzeile setzt das Boulevardblatt auf Provokation und titelt: „Grüner mit Hitler-Droge erwischt“. Die Strategie geht auf: Der Titel sorgt für Empörung.

  5. #breakingbeck: So verspottet das Web den Grünen-Spitzenpolitiker Volker Beck nach dem Drogenfund

    Tiefer Fall des Grünen-Spitzenpolitikers Volker Beck: Der Abgeordnete und innenpolitische Sprecher der Grünen wurde am Dienstagabend mit harten Drogen erwischt – es soll sich nach Angaben der Bild um die Teufelsdroge Crystal Meth handeln. Beck legte umgehend alle Ämter nieder, konnte beißenden Spott und Häme auf Twitter aber nicht verhindern: Auf dem 140-Zeichen-Dienst trendete in Anlehnung an die Kultserie „Breaking Bad“, in der ein Chemielehrer Crystal-Meth herstellt, schnell das Hashtag #breakingbeck…

  6. Homos und Geschiedene gleich Diebe? Kirchenzeitung entschuldigt sich für Kommentar

    Die Kirchenzeitung des Erzbistums Köln hat in einem Kommentar Homosexualität mit Diebstahl und Einbruch verglichen. Nachdem die Äußerungen des Autors Siegbert Klein am Wochenende für Furore sorgten, entschuldigt sich nun der Chefredakteur und beteuerte, dass Herausgeber Kardinal Rainer Woelki von dem Kommentar nichts gewusst habe.