1. Sat.1-Zweiteiler "Keine zweite Chance" stürzt unter kabel eins, "6 Mütter" klettert bei Vox auf 9,5%

    Bitterer Abend für Sat.1: Der Abschluss des eigenproduzierten Zweiteilers „Keine zweite Chance“ lief am Dienstag noch mieser als bei der Premiere vor einer Woche: 590.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für miserable 6,3% und Prime-Time-Platz 7 hinter RTL, dem Ersten, ProSieben. Vox, Sky Sport Bundesliga und kabel eins. Bei Vox steigerten sich „6 Mütter“ auf starke 9,5%.

  2. Gute, aber nicht spektakuläre Quoten für "Das Nebelhaus" von Sat.1, "Sing meinen Song"-Weihnachtskonzert deutlich über Vorjahr

    Schöner Erfolg für den Sat.1-Film „Das Nebelhaus“ mit Felicitas Woll: Mit 3,46 Mio. Zuschauern erreichte er ein so großes Publikum wie seit langer Zeit kein Dienstagsprogramm des Senders mehr. Der Marktanteil lag bei 11,4%. Bei den 14- bis 49-.Jährigen gab es gute, aber nicht wirklich spektakuläre 12,9% und die Prime-Time-Marktführerschaft vor dem „Sing meinen Song“-Weihnachtskonzert von Vox.

  3. ZDF holt mit "Rentnerglück am Goldstrand"-Reportage Top-Quoten, ARD siegt mit Serien

    Großer Erfolg für die ZDF-Reihe „37 Grad“: Mit der Reportage „Rentnerglück am Goldstrand“ über deutsche Senioren, die nach Bulgarien ausgewandert sind, holte der Sender die beste „37 Grad“-Zuschauerzahl seit fast 12 Jahren: 3,52 Mio. sahen zu. Mehr Leute versammelten sich nur für ein ARD-Trio vor den Fernsehern: „In aller Freundschaft“, „Um Himmels Willen“ und „Tagesschau“.

  4. 8 Mio. Fans sehen Länderspiel in Dänemark, „Sing meinen Song“ besiegt alle anderen Privatsender

    Das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Männer in Dänemark hat rund 8 Mio. Fans zum ZDF gelockt, obwohl die Stars des Teams fehlten. Damit gewann das Match auch gegen die ARD-Dienstags-Serien deutlich. Bei den 14- bis 49-Jährigen siegte der Fußball ebenfalls. In beiden Zuschauergruppen auf Platz 1 der privaten Prime-Time-Programme: Vox-Show „Sing meinen Song“.

  5. „Charité“ trotz Verlusten stark, „Report Mainz“ mit besten Quoten seit Jahren, „Circus Halligalli“ versagt mit Gottschalk

    Der Dienstagabend gehörte auch in dieser Woche dem Ersten. Zwar verlor die Serie „Charité“ weiter Zuschauer, doch mit 6,82 Mio. und 21,6% gewann sie erneut deutlich den Tag. Ebenfalls top: „In aller Freundschaft“ und der „Report Mainz“, der so viele Zuschauer erreichte wie seit Januar 2015 nicht mehr. ProSiebens „Circus Halligalli“ lief hingegen mit Gast Thomas Gottschalk so schwach wie selten.

  6. Trotz leichter Zuschauerverluste in Woche 2: „Charité“ bleibt ein Mega-Hit, ZDF versagt mit „Jahrhunderthaus“

    Nach dem grandiosen Auftakt vor einer Woche konnte die ARD-Serie „Charité“ ihr Niveau zwar nicht ganz halten, doch mit 7,68 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 24,8% bleibt sie extrem erfolgreich. Auch im jungen Publikum gewann sie mit 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährigen die Prime Time vor sämtlichen Privatsendern. Zu den Verlierern des Abends gehört hingegen „Das Jahrhunderthaus“ des ZDF.

  7. ARD gewinnt mit DFB-Pokal, „Ewige Helden“ besiegt schwaches ProSieben und schwaches Sat.1

    Das 3:0 von Borussia Dortmund gegen die Sportfreunde Lotte war der TV-Hit des Dienstags. 6,25 Mio. Fans sahen die zweite Halbzeit im Ersten. Auch „In aller Freundschaft“ landete danach vor der Konkurrenz. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Fußball ebenfalls den Tag, starke Zahlen gab es hier wieder für die Vox-Reihe „Ewige Helden“; 9,3%.

  8. Blasser Start für Christian Ulmens „Jerks“, „Frau Temme“ stürzt im Ersten endgültig ab

    Die spätpubertäre, aber lustige ProSieben-Serie „Jerks“, die bei Maxdome ihre Premiere feierte, lief im Free-TV nicht sonderlich gut an: Solide 10,1% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen um 23.15 Uhr für die erste Folge, nur noch schwache 8,3% danach für die zweite. Eine andere deutsche Serie, „Frau Temme sucht das Glück“ verlor im Ersten weitere Zuschauer – der Tagessieg ging an „Die Rosenheim-Cops“.

  9. Guter Start für RTL IIs „Hitrekorde“, „Geschickt eingefädelt“ und „6 Mütter“ im Aufwind

    Erfolgreicher Abend für RTL II und Vox: Bei RTL II lief die erste Ausgabe der „Hitrekorde“ und bescherte dem Sender ordentliche 6,8% im jungen Publikum, bei Vox steigerten sich „Geschickt eingefädelt“ und „6 Mütter“ auf über 7%. Die Tagessieger hießen aber „In aller Freundschaft“ (Gesamtpublikum) und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (14-49).

  10. Sat.1-Erotikdrama floppt komplett, „Rosins Restaurants“ so stark wie lang nicht mehr

    „Sämtliche Erotikklischees der Filmgeschichte“ (TV Spielfilm) haben nicht ausgereicht, um das Sat.1-Drama „Verführt – In den Armen eines Anderen“ zu einem Erfolg zu machen. Im Gegenteil: Mit Marktanteilen von 6,8% (3+) und 7,2% (14-49) war er ein Flop. Freuen kann sich hingegen kabel eins – über den besten „Rosins Restaurants“-Marktanteil seit April.