1. Nach konfisziertem Interview: Deutsche Welle klagt gegen türkische Regierung

    Nun geht der Streit zwischen Deutsche Welle und dem türkischen Sportminister vor Gericht: Der Sender hat beim Zivilgericht in Ankara Klage auf Herausgabe des Videomaterials eines Interview von Michel Friedmann mit Akif Çaðatay Kiliç eingereicht. Der Fall um den beschlagnahmten Speicherchip aus der DW-Kamera hat weltweit für Schlagzeilen gesorgt.

  2. 6-jähriger US-Boy Alex will syrischen Jungen Omran retten: Dieses Video rührt Millionen

    Die Bilder des staub- und blutbedeckten Jungen Omran in Aleppo gingen im Sommer um die Welt. Nun rührt ein Junge das Netz, der ihn in seinem Zuhause in den USA aufnehmen will. „Kannst du ihn bitte holen und zu mir nach Hause bringen?“, heißt es in dem Brief, den der sechsjährige Alex aus Scarsdale (Bundesstaat New York) laut Regierungsangaben Ende August an Präsident Barack Obama schickte. Das Weiße Haus produzierte aus dem Brief ein Video, dass im Web bereits millionenfach gesehen wurde.

  3. Twitter zählt Anhänge nicht mehr als Zeichen: So sehen die neuen XXL-Tweets aus

    Ein Bild anhängen und trotzdem dazu einen Text von 140 Zeichen Länge twittern. Seit gestern ist das – wie vor einer Woche angekündigt – möglich. Für Anhänge und zitierte Tweets werden nicht mehr länger Zeichen von den erlaubten 140 Anschlägen abgezogen. Damit haben Twitterer 22 Zeichen mehr, um ihre Aussage zu formulieren. Auch erste Medien machen davon Gebrauch. So sehen die neuen Tweets aus.

  4. „Nosulus Rift“: Ubisoft will Duftmarke setzen – mit Virtual-Reality-Fürzen…

    Ein PR-Gag, der zum Himmel stinkt: Pünktlich zur Gamescom stellt Spielehersteller Ubisoft die „Nosulus Rift“ vor – ein Gerät, dass Virtual-Reality-Gaming durch realitätsnahe Geruchserfahrungen auf die nächste Ebene befördern soll. In einem kurzen Clip wird das neue Gadget vorgestellt. Mit eindrucksvollem weil täuschend echtem Furzgeruch.

  5. „Waffen auf Damenklos“ – Trump-Anhänger halten bizarre Fake-Kampagnen für echt

    Waffen auf der Damentoilette, Abschiebe-Fallen getarnt als Dixi Klos und mehr: Die Show zum US-Wahlkampf „Triumph’s Summer Election Special 2016“ beim US-Streaminganbieter Hulu hat Trump-Anhängern sechs bizarre Fake-Kampagnen von Präsidentschaftskandidat Donald Trump aufgetischt – und teilweise schiere Euphorie unter den Teilnehmern ausgelöst.

  6. Youtube-Clip: „Die Simpsons“ wählen Hilary Clinton – und lüften Trumps Haar-Geheimnis

    Donald Trump oder Hilary Clinton? An dieser Frage gibt es derzeit für keinen Amerikaner ein Vorbeikommen – die US-Präsidentschaftswahlen stehen diesen November an. Auch Homer und Marge aus der Kult-Serie „Die Simpsons“ wissen noch nicht, für wen sie ihr Kreuz auf dem Wahlzettel machen werden – bis sie einen Wahlkampfwerbespot sehen.

  7. Warum die Erwartungen von Medienhäusern an Online-News-Videos gnadenlos übertrieben sind

    Eines der überraschendsten Ergebnisse der aktuellen Studie Reuters Digital News Report war, dass die Bedeutung von Online News Videos von Medien-Produzenten offenbar überschätzt wird. 97,5 Prozent der Zeit, die Leute mit Online-News verbringen, verbringen sie mit Text, nur 2,5% der Zeit mit Video. Das Reuters Institute hat sich dem Thema Online Video noch einmal ausführlich ein einem Special Report gewidmet. MEEDIA fasst wesentliche Erkenntnisse daraus zusammen.

  8. Viral-Videos als Klick-Treiber: Wie ein Friseur aus Madrid zum Quotenhit bei Spiegel Online & Co. wurde

    Bei den Verlagen wächst der Bedarf an viralen Videos, um die Klickraten ihrer Online-Portale zu steigern. Ob Spiegel Online, Handelsblatt oder Süddeutsche Zeitung – immer mehr Medienhäuser setzen hierzulande auf Bewegtbildinhalte der Amsterdamer Zoomin.TV.

  9. Kampfansage an YouTube: Spotify startet eigenen Video-Streamingdienst

    YouTube bekommt Konkurrenz von Spotify: Bereits in der nächsten Woche will die Musik-Plattform einen eigenen Video-Streaming-Dienst einführen. Spotify Video soll zunächst in den USA, Großbritannien, Deutschland und Schweden an den Start gehen und wird Inhalte von Fernsehsendern wie BBC, ESPN und Comedy Central anbieten.

  10. Fackelmarsch gegen Asylheim: Video-Aufruf der NPD Trier wird zum Gespött im Netz

    Die NPD Trier parodiert sich aus Versehen selber: Ein Video, in dem vier Partei-Anhänger zum Fackelmarsch gegen ein neues Flüchtlingsheim aufrufen, wurde innerhalb weniger Tage zur Lachnummer im Netz. Das Video selber hat die NPD mittlerweile gelöscht, doch der Spott reißt nicht ab; ein Lokalpolitiker schickte den vier Protagonisten sogar Kondome, um „ihnen zu helfen“.