1. Richtlinien-Änderung bei YouTube: Gut für Werbetreibende, schlecht für kleine Channels

    Im Dezember 2017 hatte YouTube angekündigt, neue Regeln zur Schaltung von Werbung einzuführen. Mit den jetzt veröffentlichten Änderungen will die Google-Tochter das Vertrauen der Werbetreibenden zurückgewinnen und weniger seriösen Anbietern die Monetarisierung erschweren. Das neue Regelwerk bringt aber auch Nachteile für kleinere YouTube-Kanäle.

  2. Übernahme von Videonetzwerk United Screens: RTL Group weitet Digitalaktivitäten aus

    Die RTL Group baut ihre Digitalaktivitäten weiter aus. Ab sofort gehört das Multiplattform-Netzwerk United Screens vollständig zum Unternehmen, teilte die RTL Group am Montag mit. United Screens sei im Bereich der Online-Video-Vermarktung in Skandinavien führend.

  3. Facebook will Musikfirmen hunderte Millionen Dollar zahlen

    Die Musikindustrie kann sich Hoffnungen auf hunderte Millionen Dollar dank Facebook-Videos machen. Das weltgrößte Online-Netzwerk biete Plattenfirmen und Verlagen einen Deal in dieser Größenordnung an, um Urheberrechte bei der Musik in von Nutzern hochgeladenen Videoclips zu regeln, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am späten Dienstag.

  4. Homeoffice-Albtraum: Eigene Kinder ruinieren Live-Interview von BBC-Experte

    Für einige britische Medien ist es jetzt schon das lustigste Video des Tages: BBC News befragte in seiner Morgensendung den Süd-Korea-Experten Professor Robert Kelly zur Situation in dem asiatischen Land nach der Verurteilung der Premierministerin. Allerdings verlor das ernsthafte Gespräch jegliche Seriosität, als die Kinder des Experten das Homeoffice enterten.

  5. „Germany second“: Jan Böhmermann vernetzt sich mit Late-Night-Kollegen und geht auf Kuschelkurs mit Trump

    Das „Neo Magazin Royale“ (ZDFneo) hat sich aus der Winterpause zurückgemeldet – mit dem Appell, dass nach Donald Trumps „America First“ doch bitte „Germany second“ folgen sollte. Eine Idee, mit der eine niederländische Late-Night-Show bereits einen Viral-Hit gelandet hat. Der Clou: Jan Böhmermann hat sich mit zahlreichen europäischen Late-Night-Shows zusammengetan. Und eine Pro-USA-Charme-Offensive im großen Stil gestartet.

  6. Der „Gottkanzler“ auf Reddit: Martin Schulz geht viral – und dankt seinen Fans mit einem Youtube-Video

    Er wird als „Robin Hood“ und „Gottkanzler“ gefeiert – ein griffiges Wahlkampfmotto wurde ihm mit „MEGA“ („Make Europe Great Again“) auch schon in den Block diktiert: Auf der Diskussionsplattform Reddit überschlagen sich mehr oder weniger ernst gemeinte Lobeshymnen auf SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Was als Satire auf Donald Trump begann, hat mittlerweile eine eigene Dynamik entwickelt. Martin Schulz dankte seinen Netz-Anhängern jedenfalls schon einmal per Youtube-Video.

  7. „Denkmal der Schande“: Die Dresdner-Rede von Björn Höcke im Video

    Über diese Rede diskutiert die politische Republik. Auf Einladung der AfD-Jugendorganisation Jungen Alternative sprach Björn Höcke im Dresdner Ballhaus Watzke. Während des Auftritts spricht der Politiker unter anderem über die Deutschen und ihr Verhältnis zur Geschichte. Dabei bezeichnete er das Holocaust Mahnmal in Berlin als „Denkmal der Schande“.

  8. Viralhit: Wenn 2016 ein Horror-Film wäre, dann ist dieses Video der schaurige Trailer dazu

    Brexit, Trump, Horror-Clowns und der Tod zahlreicher (Musik-)Legenden – wenn das Jahr 2016 ein Horror-Film wäre, dann gäbe es viele schockierende Szenen. Das hat sich offenbar auch das amerikanische Comedy-Trio von „Friend Dog Studios“ gedacht. Und dem furchterregenden Jahr einen schaurigen Trailer verpasst.

  9. „Fuck you, 2016!“: US-Moderator John Oliver jagt das Jahr 2016 in die Luft

    Der Brexit wurde beschlossen, Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt und Musik-Legenden wie David Bowie sind gestorben – vielen wird das Jahr 2016 als kein gutes in Erinnerung bleiben. Auch nicht US-Late-Night-Moderator John Oliver („Last Week Tonight“), der eine klare Botschaft für die vergangenen zwölf Monate hat: „Fuck you, 2016!“

  10. „Udo Vice Bescheid“: So nehmen „Circus HalliGalli“ und Udo Walz die Vice aufs Korn

    Derbe jugendlich, der Udo: Für die ProSieben-Show „Circus HalliGalli“ mit Joko und Klaas präsentiert sich Star-Friseur Udo Walz – sagen wir: demonstrativ – hip und schmeißt mit denglischen Begriffen nur so um sich. Natürlich nicht ohne Grund: Sein neues Format „Udo Vice Bescheid“ feiert Premiere – und ist ganz offensichtlich eine Anspielung auf die Ansprache der Vice.