1. „Ich bin Sophie Scholl“ endet – Kann Geschichtsvermittlung auf Instagram gelingen?

    Über 750.000 Nutzerinnen und Nutzer folgen dem Account „Ich bin Sophie Scholl“ auf Instagram. Nach zehn Monaten Real-Dokumentation läuft das Projekt von BR, SWR, Vice Media & Co. aus. Über ein Experiment, das viele Menschen rührte, aber auch viel Kritik erntete.

  2. Deutsche Welle leitet fünf Trennungen ein

    Über Wochen lief eine externe Untersuchung zur Arabisch-Redaktion der Deutschen Welle. Der Vorwurf, der gegen einige Mitarbeiter im Raum stand: Antisemitismus. Jetzt zieht der Sender erste Konsequenzen.

  3. Print-Revival – „Vice“ druckt das Internet aus

    Die gedruckte deutsche Ausgabe von „Vice“ gibt es seit rund zwei Jahren nicht mehr. Mittlerweile ist die Marke hierzulande ein reines Digitalmedium – fast. Jetzt hat die deutsche „Vice“-Redaktion ein einmaliges Magazin als Print-Revival aufgelegt. In dem Heft sind Online-Beiträge aus den vergangenen drei Jahren enthalten.

  4. Schon wieder Antisemitismus-Vorwürfe gegen Deutsche Welle

    Die Serie an Antisemitismus-Vorwürfen gegen die Deutsche Welle (DW) reißt nicht ab. Erneut hat „Vice“ einen Text veröffentlicht, in dem der DW vorgeworfen wird, mit einem israelfeindlichen Sender im arabischen Raum zu kooperieren. Diesmal geht es um den libanesischen Sender Al Jadeed TV.

  5. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Karin Helfer ist die neue Deutschlandchefin des Millennial-Mediums „Vice“ und gleichzeitig Vice President Operations EMEA. In unserem Titelinterview verrät sie, wohin das Gen Z-Sprachrohr „Vice“ steuert. Außerdem befassen wir uns auf 25 Seiten mit allen Aspekten von New Work.

  6. „Wir sind nicht mehr das krasse Sex, Drugs, Rock’n’Roll-Medium“

    Vice Deutschland hat eine neue Führung. Seit Kurzem leitet Karin Helfer die Geschicke des Mediums. Die Medienmanagerin kennt das Unternehmen dabei aus dem Effeff. MEEDIA hat mit ihr über strategische Ziele, die Pandemie und Gleichberechtigung in der Medienbranche gesprochen.

  7. Johann Laeschke wird neuer Managing Director bei Koto

    Das Design-Studio Koto mit Standorten in Los Angeles, London und Berlin hat einen neuen Managing Director in Deutschland. Johann Laeschke (45) führt seit Frühjahr dieses Jahres die Geschäfte des Berliner Standorts in enger Zusammenarbeit mit Creative Director Tim Williams.

  8. Tim Geyer wird Stellvertreter von „Vice“-Chefredakteur Felix Dachsel

    Seit 2017 arbeitet Tim Geyer als Senior Editor bei „Vice“. Nun steigt er auf und wird Stellvertreter von Chefredakteur Felix Dachsel. Künftig soll sich Geyer verstärkt um strategische Aufgaben kümmern.

  9. „Vice“, „Buzzfeed“ & Co.: Der schleichende Niedergang der US-Millennialmedien

    Vor Jahren schien so viel möglich: „Vice“, „Buzzfeed“, Vox Media – eine neue Generation von Nachrichtenangeboten, allesamt digital, schickte sich an, in den USA nach den Sternen zu greifen. In der Corona-Krise sind die Hoffnungsträger indes weiter zusammengeschrumpft. Lang geplante Börsengänge erscheinen inzwischen nur noch durch SPACs eine Option zu sein.

  10. Fünf Dinge, die der deutsche Journalismus von jungen Medien lernen kann

    Das Corona-Jahr hat bei jungen Plattformen Verwüstungen hinterlassen. Ein Grund für Häme sollte das nicht sein, meint Vice-Chefredakteur Felix Dachsel in einem Gastbeitrag für MEEDIA. Er schreibt auf, was überalterte Redaktionen von jungen Medien lernen können.