1. The Ambition holt Lara Muhn als Director Strategy

    The Ambition baut seine Strategie- & Markenkompetenz aus und holt Lara Muhn als Director Strategy von Saatchi & Saatchi.

  2. „Buzzfeed“ strebt an die Börse

    „Buzzfeed“ will noch in diesem Jahr an der Technologiebörse Nasdaq debütieren. Das Listing soll allerdings nicht im klassischen Rahmen, sondern per SPAC-Deal erfolgen. „Buzzfeed“ strebt eine Bewertung von 1,5 Milliarden Dollar an.

  3. „Vice“, „Buzzfeed“ & Co.: Der schleichende Niedergang der US-Millennialmedien

    Vor Jahren schien so viel möglich: „Vice“, „Buzzfeed“, Vox Media – eine neue Generation von Nachrichtenangeboten, allesamt digital, schickte sich an, in den USA nach den Sternen zu greifen. In der Corona-Krise sind die Hoffnungsträger indes weiter zusammengeschrumpft. Lang geplante Börsengänge erscheinen inzwischen nur noch durch SPACs eine Option zu sein.

  4. Gegen den Tod Couture – Eine Modekollektion, die Leben retten kann

    In Deutschland fehlt es an Organspendern. Aktuell kommen auf eine Million Menschen statistisch gesehen zehn Organe. Um dieses Missverhältnis zumindest etwas abzumildern, hat der Verein „Gegen den Tod auf der Organ-Wartliste“ gemeinsam mit angesagten Streetware-Designern die „Gegen den Tod Couture“ auf den Markt gebracht.

  5. Vice Media Group akquiriert PLTFRMR

    Die Vice Media Group (VMG) übernimmt die Kreativberatung PLTFRMR. Im Zuge der Übernahme werden die PLTFRMR-Mitbegründer, Chris Garbutt und Colin Mitchell, als Co-Präsidenten ins VMG-Führungsteam aufgenommen.

  6. Claudia Pelzer wechselt als Director New Business zur Vice Media Group

    Die bisherige CMO von Ströer, Claudia Pelzer, hat das Unternehmen verlassen. Ihr neuer Arbeitgeber: die Vice Media Group.

  7. Vice Media und RTL Zwei bringen „Peep!“ zurück ins Fernsehen

    Vice Media produziert für RTL Zwei die Jubiläumssendung „25 Jahre Peep!“ – und bringt am Montag, den 31. August 22.00 Uhr, das beliebte Erotik-Magazin zurück ins Fernsehen.

  8. Für angebliche 400 Mio. US-Dollar: Vice Media übernimmt Frauen-Magazin Refinery29

    Medienkonzern Vice Media hat das Magazin Refinery29 gekauft, das sich an junge Frauen richtet. Die „New York Times“ verortet den Kaufpreis bei 400 Mio. US-Dollar. Refinery29 hatte seit einigen Jahren nach Investoren oder Käufern gesucht, nun ist man bei Vice Media fündig geworden. Vice Media will nun in „premium content“ investieren.

  9. Vice Media erhält Finanzspitze in Höhe von 250 Mio. US-Dollar, u.a. von Investor George Soros

    Das in schweres Fahrwasser geratene Medienunternehmen Vice Media bekommt Frischgeld. Laut Berichten erhält die Firma in einer Finanzierungsrunde 250 Mio. US-Dollar. zu den neuen Investoren gehört auch der US-Milliardär George Soros. Nach massiven Umsatzverlusten hatte CEO Nancy Dubuc angekündigt, 250 Stellen abzubauen.

  10. Tiefe Einschnitte bei Vice Media: CEO Nancy Dubuc streicht bis zu 250 Stellen

    Bereits im vergangenen Jahr zeichnete sich ab, dass Vice Media seine vorgegebenen Ziele nicht erreichen würde – nun zieht Nancy Dubuc, die nach den persönlichen Skandalen um Gründer Shane Smith den Posten der CEO übernommen hat, Konsequenzen: 2019 will Vice mit bis zu 250 Leuten weniger auskommen. Das bestätigte das Unternehmen gegenüber mehreren Medien. Die Maßnahmen bedeuten einen Abbau von zehn Prozent.