1. Katrin Vernau

    RBB-Chefin will Anzahl der außertariflichen Verträge reduzieren

    Die Interims-Intendantin des in die Krise geratenen Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Katrin Vernau, will die absolute Anzahl der außertariflichen Verträge in dem ARD-Sender reduzieren.

  2. RBB-Intendantin Patricia Schlesinger

    Teilgutachten zur RBB-Affäre: Anwaltskanzlei stellt Mängel fest

    Bei der externen Untersuchung von Vorwürfen beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) hat eine Anwaltskanzlei in einem ersten Teilgutachten mehrere Mängel festgestellt. Es gab aber auch entlastende Aspekte.

  3. NDR

    NDR startet externe Untersuchung der Unternehmenskultur

    Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat eine externe Untersuchung der Unternehmenskultur im gesamten Sender angeschoben. Hintergrund sind Vorwürfe in den Landesfunkhäusern Schleswig-Holstein und Hamburg.

  4. NDR

    Interne Prüfung zu NDR-Vorwürfen: Kein Beleg für „politischen Filter“

    Die interne Aufarbeitung zu den Vorwürfen gegen das NDR Landesfunkhaus Schleswig-Holstein ist abgeschlossen. Der Bericht wurde gestern vorgelegt, die beauftragten Journalisten konnten keine Belege für einen „politischen Filter“ finden. In Auftrag gegeben hatte die Prüfung NDR-Intendant Joachim Knuth.

  5. Sabine Rossbach

    Neue Vorwürfe gegen Funkhausdirektorin des NDR Hamburg

    Neue Vorwürfe gegen Sabine Rossbach. Wie „Business Insider“ berichtet, soll die Landesfunkhausdirektorin des NDR Hamburg ihrer Tochter ermöglicht haben, PR-Kunden im Programm des Senders zu platzieren.

  6. NDR Logo

    NDR nimmt Stellung zu Vetternwirtschafts-Vorwürfen der „Bild“

    Gestern veröffentlichte die „Bild“ einen Artikel mit dem Titel „Vetternwirtschaft – Vorwürfe auch beim NDR“ und sprach darin von der Spitze des Eisbergs der RBB-Affäre. Der NDR bezog jetzt dazu Stellung und betonte die Einhaltung der Compliance-Regeln.