1. Illner erneut mit bestem Marktanteil seit 15 Monaten, Super RTL schlägt ProSieben, Vox und RTL II

    Es bleibt erstaunlich, wie sehr die Griechenland-Krise weiter die Menschen in Deutschland beschäftigt. Mit dem Thema „Grexit oder Hilfspaket – zahlt Europa sowieso?“ holte „Maybrit Illner“ am Donnerstag 16,7% und damit erneut einen 15-Monats-Rekord. Grandios lief es auch für Super RTLs „Vermisst“, das um 20.15 Uhr sogar ProSieben und Vox besiegte.

  2. Bitter für ProSieben: Nach „Empire“ startet auch Samu Habers „Die Band“ miserabel

    Eine Woche zum Vergessen für ProSieben. Erst lief am Mittwoch der US-Hit „Empire“ mit miserablen Quoten an, nun vergeigte auch Samu Habers Casting-Soap „Die Band“ ihre Premiere. Nicht einmal 1 Mio. Leute sahen zu, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es miserable 7,5%. Besser lief es in der Prime Time für ZDF und RTL.

  3. WDR Fernsehen besiegt mit altem Münster-„Tatort“ RTL und ProSieben

    Herausragender Abend für das WDR Fernsehen: Mit dem „Tatort: Herrenabend“ aus dem Jahr 2011 besiegte man bis auf die Sat.1-Serie „Criminal Minds“ sämtliche Privatsender. 2,24 Mio. sahen zu – grandiose 7,7%. Den Tagessieg holte sich das „heute-journal“, um 20.15 Uhr gewann der ZDF-Film „Kückückskind“.

  4. Fußball-Frauen mit 7 Mio. Zuschauern, Fox stark mit „Wayward Pines“

    Die Quoten der Frauen-Fußball-WM steigen. Nach den 5,13 Mio. Fans im Auftakt-Match sahen das zweite Spiel der deutschen Mannschaft gegen Norwegen nun schon 7,09 Mio. Leute. Auch im jungen Publikum war das Match nicht zu schlagen. Stark im Pay-TV: die Fox-Mysteryserie „Wayward Pines“.

  5. Olli Dittrichs Schorsch-Aigner-„Doku“ stark im jungen Publikum, ZDF siegt mit Komödie

    Schöner Erfolg für Olli Dittrich: Sein neuester 30-Minüter für Das Erste, der schon im Vorfeld für viel Aufmerksamkeit gesorgt hatte, lief insbesondere bei den jungen Zuschauern gut: 1,41 Mio. sahen „Schorsch Aigner“ insgesamt zu später Stunde. Der Tagessieg ging an die ZDF-Komödie „Familie Sonntag auf Abwegen“.

  6. Abgespecktes „Topmodel“-Finale enttäuscht, Relegationsspiel HSV-KSC dominiert

    9,32 Mio. Fans haben am Donnerstagabend das erste Relegationsspiel zur Bundesliga zwischen dem HSV und Karlsruhe im Ersten gesehen – ein grandioser Marktanteil von 30,1%. Auch in den jungen Zielgruppen gewann der Fußball deutlich. Chancenlos war das nach der Bombendrohung von vor zwei Wochen deutlich abgespeckte „Germany’s next Topmodel“-Finale.

  7. Dwayne Johnson schlägt das abgebrochene „Topmodel“-Finale

    Es war die dramatischste Medien-Meldung des Donnerstags: Wegen einer Bombendrohung musste das Finale von „Germany’s next Topmodel“ abgebrochen werden. Das Interesse hielt sich bis dahin in Grenzen: Mit einen Marktanteil von unter 15% verlor „GNTM“ bei den 14- bis 49-Jährigen gegen RTLs „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“ mit Dwayne Johnson.

  8. Vox triumphiert mit „Dirty Dancing“-Doku, ZDF siegt mit „Bloß kein Stress“

    Großartiger Erfolg für Vox: Mit „Dirty Dancing“ erreichte der Sender in der Donnerstags-Prime-Time 10,5% bei den 14- bis 49-Jährigen. Noch großartiger: Die Begleit-Doku zum Film sprang danach auf 14,7% und Platz 5 der Tages-Charts. Der Gesamtsieg ging an die ZDF-Komödie „Bloß kein Stress“.

  9. „Cobra 11“ erneut vor den „Topmodels“, „Donna Leon“ holt Gesamtsieg

    „Germany’s next Topmodel“ stabilisiert sich nach der Delle Ende März/Anfang April weiter, verlor allerdings erneut gegen „Alarm für Cobra 11“, das den Sieg in den jungen Zielgruppen holte. Insgesamt gewann der „Donna Leon“-Krimi im Ersten, kabel eins verabschiedete sich von 2,25 Mio. Fußball-Fans.

  10. „Ich bin ein Star“ fällt auf schwächste Zuschauerzahl seit drei Jahren – auch wegen Jauchs Pegida-Talk

    Huch! Mit einer solchen Zuschauerentwicklung hat wohl kaum jemand gerechnet: Der RTL-Dschungel büßte von Samstag zu Sonntag rund 1,6 Mio. Zuschauer ein, fiel mit 5,64 Mio. auf den geringsten Wert seit drei Jahren. Ein Mitgrund dürfte Günther Jauch gewesen sein, dessen Talk zum Thema Pegida überdurchschnittlich stark war.