1. Codename „Houston“: Chefredakteur Beat Balzli verpasst der „Wiwo“-Redaktion eine neue Struktur

    Die Redaktion der „Wirtschaftswoche“ plant, ihre Arbeitsweise umzustellen. „WiWo“-Chefredakteur Beat Balzli hat Fachressorts gebildet, die künftig Themenpakete recherchieren sollen, um die Print- und Digitalkanäle optimaler zu bedienen. Strategisch will der frühere „Spiegel“-Journalist dadurch stärker Print- in Digital-Abos umwandeln. Dabei ist er auf einem guten Weg.

  2. Ex-Handelsblatt-CP-Chef Wilfried Lülsdorf wird Chefredakteur und Geschäftsführer bei CP/CM-Agentur muehlhausmoers

    Er ist im Corporate Publishing-Geschäft kein Unbekannter: Wilfried Lülsdorf. Der ehemalige Wirtschaftswoche-Redakteur leitete fast zwei Jahrzehnte die CP-Einheit der Verlagsgruppe Handelsblatt. Jetzt ist der Medienmacher zur CP/CM-Agentur muehlhausmoers gewechselt. Er wird hier Chefredakteur und zugleich Mitglied der Geschäftsführung.

  3. Rückkehr zur VHB: HuffPo-Chefredakteur Sebastian Matthes wird Handelsblatt-Vize

    2013 verließ er die Verlagsgruppe Handelsblatt, um als Gründungschefredakteur die deutsche Ausgabe der Huffington Post aufzubauen. Fünf Jahre später kehrt Sebastian Matthes zurück: Spätestens ab März 2018 soll er in der Position des stellvertretenden Chefredakteurs vorwiegend die Entwicklung der digitalen Geschicke der Wirtschaftszeitung vorantreiben.

  4. Handelsblatt-Investigativ-Chef Sönke Iwersen erhält Kurt Tucholsky-Preis

    Sönke Iwersen, Leiter des Handelsblatt Investigativ-Teams, wird mit dem Kurt Tucholsky-Preis für literarische Publizistik 2017 ausgezeichnet. Er erhält die renommierte Auszeichnung für seine Reportage „Edward Snowden – Schutzengel ganz unten“.

  5. Millionen-Investition in „Live-Journalismus“: Handelsblatt übernimmt Mehrheit an Konferenz-Marktführer Euroforum und wird zur Handelsblatt Media Group

    Strategisches Investment in die Live-Kommunikation: Die Verlagsgruppe Handelsblatt erwirbt eine Mehrheit von 81 Prozent an Euroforum, dem Marktführer für Konferenzen und Seminare im deutschen Sprachraum. Die übrigen 19 Prozent hält weiterhin die bisherige britische Muttergesellschaft Informa plc. mit Sitz in London. Zum Jahreswechsel wird aus der Verlagsgruppe zudem die Handelsblatt Media Group.

  6. In eigener Sache: Andrea Wasmuth wird Geschäftsführerin der MEEDIA GmbH & Co. KG

    Neuzugang an der Spitze des Branchendienstes: Andrea Wasmuth, 45, wird Geschäftsführerin der MEEDIA GmbH & Co. KG und führt das Unternehmen ab sofort parallel zu ihrer Tätigkeit als Vorsitzende der Geschäftsführung der planet c GmbH. Co-Geschäftsführer der MEEDIA GmbH ist der MEEDIA-Gründungschefredakteur Georg Altrogge.

  7. Wechsel an der Spitze von Handelsblatt Global: Andreas Kluth folgt auf Kevin O’Brien

    Die Verlagsgruppe Handelsblatt bringt ihre international ausgerichtete Handelsblatt Global Edition zukünftig in regelmäßigen Abständen an den Kiosk und bekommt mit der neuen Vertriebsstrategie auch eine neue Führungsspitze: Ab dem 1. April übernimmt Andreas Kluth die Chefredaktion und folgt in dieser Position auf Gründungschef Kevin O’Brien, der das Unternehmen verlassen wird.

  8. Aus der WiWo-Chefetage in die Unternehmenskommunikation: Oliver Stock wechselt zu Ergo

    Mit Oliver Stock kehrt ein weiterer Journalist der Branche den Rücken und wechselt in die Markenkommunikation. Der aktuell noch stellvertretende Chefredakteur der WirtschaftsWoche wird ab dem 1. März Leiter der Unternehmenskommunikation des Versicherungskonzerns Ergo. Stocks Position in der Verlagsgruppe Handelsblatt wird damit bereits nach etwas über einem halben Jahr wieder frei.

  9. Buch-Bestseller mit Ansage: Wie „Wem gehört die Welt?“ den Weg zu einem Geschäftsmodell für Verlage weist

    Vergangene Woche meldete das Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr seinen Einstieg ins Tourismusgeschäft und will künftig rund um Marken wie stern, Geo oder Gala als Reiseveranstalter auftreten. Burdas Fit for Fun lizensiert seine Lifestyle-Marke seit langem für Ernährungsprodukte. Auch die Verlagsgruppe Handelsblatt ist dabei, ein Zusatzgeschäft zu etablieren – ein erster Erfolge ist bereits verbucht.

  10. „Synergien nutzen“: Tagesspiegel übernimmt den Nationalvertrieb für die Verlagsgruppe Handelsblatt

    Ab dem 1. April 2017 wird der Tagesspiegel den Nationalvertrieb für die Verlagsgruppe Handelsblatt übernehmen und damit seine bereits im In- und Ausland bestehenden Aktivitäten im Nationalvertrieb ausbauen. Neben den eigenen Titeln ist der Tagesspiegel schon seit Jahren als Full-Service-Dienstleister für den Vertrieb anderer Verlagsobjekte tätig.