1. Lage beim journalist-Verlag spitzt sich zu: Rommerskirchen entlässt offenbar weitere Mitarbeiter

    Auf den Wegfall des journalist-Auftrages folgen im Hause Rommerskirchen offenbar weitere Konsequenzen. Nach MEEDIA-Infos kam es am Mittwoch zu weiteren Kündigungen. Unklar ist, ob und welche Folgen der drastische Schritt für das ebenfalls bei Rommerskirchen erscheinende PR Magazin hat. Rommerskirchen hatte erst kürzlich die journalist-Redaktion entlassen, nachdem der DJV den Produktionsauftrag entzogen hatte.

  2. „Kündigung durch den DJV unwirksam“: Rommerskirchen kämpft um DJV-Magazin Journalist

    So leicht gibt sich Rommerskirchen nicht geschlagen. In der vergangenen Woche verkündete der Deutsche Journalisten-Verband, dass das Verbandsblatt Journalist nicht mehr vom Fachverlag aus Rolandseck gemacht würde, sondern zum Hamburger New Business-Verlag wandere. Der Vertrag mit dem Noch-Produzenten sei „fristgerecht zum 30.09.2016 gekündigt“. Das sieht Rommerskirchen anders.

  3. Rommerskirchen verliert Auftrag für DJV-Zeitschrift Journalist, New Business übernimmt

    Über Monate zofften sich der Deutsche Journalisten Verband (DJV) und der Verlag Rommerskirchen wegen des Seitenumfanges des Verbandsmagazins Journalist. Jetzt teilte der DJV seinen Mitgliedern mit, dass das Medienmagazin bald im New Business Verlag in Hamburg erscheinen wird.