1. Abo-Verifizierung auf Twitter weiter ausgesetzt

    Twitter will die Möglichkeit, mit Abo-Zahlungen ein Verifikations-Häkchen zu kaufen, erst in zwei Wochen wieder aktivieren. Die Funktion war nach einer Welle gefälschter Accounts von Marken und Prominenten schnell ausgesetzt worden.

  2. Acht Dollar soll der blaue Twitter-Haken monatlich kosten

    Das bisherige System von Twitter, wer einen blauen Haken hat oder nicht, sei „Schwachsinn“, twitterte Twitter-Chef Elon Musk am Dienstag. Die Verifizierung von Konten soll künftig in den USA acht Dollar pro Monat kosten. Der Preis soll laut Musk „je nach Land proportional zur Kaufkraftparität anpasst“ werden.

  3. DPA weitet Faktencheck-Initiative aus

    Die Deutsche Presse-Agentur (DPA) weitet ihre seit einem Jahr bestehende Faktencheck-Initiative aus. Gemeinsam mit österreichischen und schweizerischen Partnern und unterstützt von der Google News Initiative sollen weitere Lern- und Austauschangebote für Journalisten entstehen, die gegen Desinformation kämpfen.

  4. So kämpfen Faktenchecker gegen Desinformationen zum Ukraine-Krieg

    Der Krieg in der Ukraine wird auch an der Informationsfront geführt: Verifizierungsteams in sämtlichen Redaktionen arbeiten unter Hochdruck. Welches die mächtigsten Tools für Faktenchecks sind, wie diese funktionieren und warum der Krieg eine besondere Herausforderung für die Verifizierung ist.