1. Klaus Schunk gibt Vorstandstätigkeit ab

    Der langjährige Vorsitzende des Fachbereichsvorstandes Radio und Audiodienste im Privatfunk-Verband Vaunet, Klaus Schunk, gibt seinen Posten ab. Schunk hat zu Ende Juni auch seine Geschäftsführertätigkeit bei Radio Regenbogen aufgegeben

  2. Privatradios in der Corona-Krise: Malu Dreyer macht Hoffnung auf Erleichterung

    Die deutschen Privatradios haben Alarm geschlagen. Wegen der Corona-Krise drohten dramatische Werbe-Einbrüche, die die Existenz des dualen Systems gefährdeten, teilte der Verband Vaunet jüngst mit. Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, macht den Sendern jetzt Hoffnung auf Erleichterung.

  3. „Dramatischer Werbeeinbruch“: Vaunet bittet Staat um Unterstützung für Privatradios in der Corona-Krise

    Der Verband Privater Medien (Vaunet) appelliert an Bund und Länder, private Radioveranstalter in der Coronavirus-Krise zu unterstützen. In einem Brief an die Ministerpräsidenten, Staatskanzleien, mehrere Bundesminister und Landesmedienanstalten, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, heißt es: „Der dramatische Werbeeinbruch wird bei den privaten Hörfunkveranstaltern für sehr lange Zeit sehr tiefe Spuren hinterlassen.“

  4. Pay-TV-Anbieter in Deutschland verbuchten 2018 Umsatzsteigerungen von 14 Prozent

    Die Werbeeinnahmen der Fernsehsender sind weiter unter Druck – aber Pay-TV läuft gut. Wie der Verband Privater Medien (Vaunet) am Donnerstag in München mitteilte, stiegen die Pay-TV- und Video-on-Demand-Umsätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz im vergangenen Jahr um 14 Prozent auf 4 Milliarden Euro.

  5. Pay-TV und Video-Streaming locken mehr zahlende Zuschauer (sogar ohne Netflix und Prime Video)

    Pay-TV und Video-on-Demand gewinnen in Deutschland mehr Kunden. Die Abonnentenzahl des Bezahlfernsehens stieg im vergangenen Jahr von 7,5 auf 7,7 Millionen und dürfte dieses Jahr fast die Marke von 8 Millionen erreichen, teilte der Privatsenderverband Vaunet am Dienstag in München mit.