1. Antenne Bayern tritt bei Vaunet aus

    Mit Antenne Bayern tritt der größte deutsche Privatradiosender zum Jahresende aus dem Verband Vaunet der privaten Medienanbieter aus. Antenne Bayern-Chef Felix Kovac bestätigte den Schritt gegenüber MEEDIA.

  2. Tim Werner neuer Vorsitzender des Vaunet-Arbeitskreises Pay TV

    Tim Werner, Vorstandsvorsitzender der Mainstream Media AG, ist einstimmig zum Vorsitzenden des Vaunet-Arbeitskreises Pay TV gewählt worden. Dort folgt er auf Katharina Behrends, die nach ihrem Ausscheiden bei NBC Universal im September den Vorsitz im AK PayTV abgegeben hatte.

  3. Rechteinhaber kritisieren BMJV-Entwurf zur Reform des Urheberrechts

    Eine breite Allianz von Verbänden und Institutionen von Rechteinhabern verschiedener Branchen kritisieren den Referentenentwurf zur Umsetzung der DSM-Richtlinie des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) scharf.

  4. Annette Kümmel zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt

    Annette Kümmel, Chief Sustainability Officer ProSiebenSat.1 Media SE, ist einstimmig als neue Vorstandsvorsitzende des Vaunet gewählt worden. Sie folgt Hans Demmel, der nicht erneut für den Vorstand kandidiert hatte.

  5. Zahl der Pay-TV-Abonnenten in Deutschland steigt

    Der Verband Privater Medien (Vaunet) hat eine aktualisierte Version seiner Publikation „Pay-TV in Deutschland 2019/2020“ vorgelegt. Demnach ist die Zahl der Pay-TV-Abonnenten hierzulande 2019 auch ca. acht Millionen gestiegen (2018: 7,8 Mio.). Auch die Gesamtreichweite wächst.

  6. Klaus Schunk gibt Vorstandstätigkeit ab

    Der langjährige Vorsitzende des Fachbereichsvorstandes Radio und Audiodienste im Privatfunk-Verband Vaunet, Klaus Schunk, gibt seinen Posten ab. Schunk hat zu Ende Juni auch seine Geschäftsführertätigkeit bei Radio Regenbogen aufgegeben

  7. Privatradios in der Corona-Krise: Malu Dreyer macht Hoffnung auf Erleichterung

    Die deutschen Privatradios haben Alarm geschlagen. Wegen der Corona-Krise drohten dramatische Werbe-Einbrüche, die die Existenz des dualen Systems gefährdeten, teilte der Verband Vaunet jüngst mit. Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, macht den Sendern jetzt Hoffnung auf Erleichterung.

  8. „Dramatischer Werbeeinbruch“: Vaunet bittet Staat um Unterstützung für Privatradios in der Corona-Krise

    Der Verband Privater Medien (Vaunet) appelliert an Bund und Länder, private Radioveranstalter in der Coronavirus-Krise zu unterstützen. In einem Brief an die Ministerpräsidenten, Staatskanzleien, mehrere Bundesminister und Landesmedienanstalten, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, heißt es: „Der dramatische Werbeeinbruch wird bei den privaten Hörfunkveranstaltern für sehr lange Zeit sehr tiefe Spuren hinterlassen.“

  9. Pay-TV-Anbieter in Deutschland verbuchten 2018 Umsatzsteigerungen von 14 Prozent

    Die Werbeeinnahmen der Fernsehsender sind weiter unter Druck – aber Pay-TV läuft gut. Wie der Verband Privater Medien (Vaunet) am Donnerstag in München mitteilte, stiegen die Pay-TV- und Video-on-Demand-Umsätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz im vergangenen Jahr um 14 Prozent auf 4 Milliarden Euro.

  10. Pay-TV und Video-Streaming locken mehr zahlende Zuschauer (sogar ohne Netflix und Prime Video)

    Pay-TV und Video-on-Demand gewinnen in Deutschland mehr Kunden. Die Abonnentenzahl des Bezahlfernsehens stieg im vergangenen Jahr von 7,5 auf 7,7 Millionen und dürfte dieses Jahr fast die Marke von 8 Millionen erreichen, teilte der Privatsenderverband Vaunet am Dienstag in München mit.