1. Reporter ohne Grenzen beklagt Angriffe auf Journalisten in USA

    Wegen der aggressiven Grundstimmung und Übergriffe gegenüber Journalisten und Medienschaffenden, sieht Reporter ohne Grenzen die Pressefreiheit in den USA in Gefahr.

  2. US-Regierung nimmt Google mit Wettbewerbsklage ins Visier

    In Europa überziehen die Wettbewerbshüter Google schon seit Jahren mit Klagen. Jetzt wirft die US-Regierung Google unfairen Wettbewerb bei der Websuche vor. Das Verfahren dürfte sich über Jahre ziehen.

  3. Pahnke Markenmacherei mit neuem Gruppendach und US-Büro

    Vor über 30 Jahren als Werbeagentur für Food gestartet, hat Pahnke heute eine Reihe von Spezialisten unterm Dach. Für sie gibt es jetzt eine Gruppen-GmbH – und ein US-Büro für den Schlüsselkunden Storck.

  4. Tiktok-Streit: Gericht setzt Download-Stopp in USA aus

    Die Kurzvideo-App Tiktok erhält richterlichen Aufschub. Ein US-Richter hat den Download-Stopp in den Staaten vorerst aufgehoben. Das war aber nur ein Teilerfolg. Auf der sicheren Seite ist Tiktok damit aber noch nicht.

  5. Tiktok-Verkauf steht nun doch kurz bevor

    Gerade noch wurde berichtet, dass ein Verkauf des US-Geschäfts von Tiktok immer unwahrscheinlicher werden würde, da folgt auch schon die nächste Meldung, dass das Netzwerk kurz vor dem Eigentümer-Wechsel stehe.

  6. „Tiktok ist keine Spionage-App“

    US-Präsident Donald Trump könnte ab Mitte September das Kurzvideo-Netzwerk Tiktok in den Vereinigten Staaten verbieten. Aber wie gefährlich ist die App wirklich? Darüber hat MEEDIA mit Dr. Dennis-Kenji Kipker, IT-Sicherheits- und Datenschutzrechtsexperte von der Universität Bremen, gesprochen.

  7. Amerikas Weg zum Zensur-Staat

    Entweder verkauft Bytedance Tiktok an eine US-Firma oder die App wird verboten. Dass dabei 100 Millionen Menschen Geisel einer Kalter-Krieg-Politik sind, nimmt Trump billigend in Kauf.

  8. Buzzfeed

    Trotz Trafficboom: Führt die Coronakrise zu Massenentlassungen von Journalisten in den USA?

    Corona beschert Medien derzeit unglaubliche Leserzahlen, gerade die Zugriffe für Digitalmedien sind enorm. Trotzdem wird aus den USA von einer großen Entlassungswelle bei Medienhäusern berichtet

  9. Fünf Tote bei Schüssen in Newsroom der Capital Gazette: Täter befand sich in Rechtsstreit mit US-Zeitung

    Möglicherweise war es das Ende einer jahrelangen Fehde: Ein Mann stürmt in die Redaktionsräume einer Lokalzeitung und schießt um sich. Reporter suchen unter Schreibtischen Schutz. Doch nicht alle entkommen dem Kugelhagel; fünf Menschen sterben. Der Täter soll mit dem Blatt seit Jahren einen erbitterten Rechtsstreit ausgefochten haben.

  10. Ex-Intendant Fritz Pleitgen warnt: "So gefährlich wie jetzt war es noch nie"

    Fritz Pleitgen ist vielen Fernsehzuschauern noch aus seiner Zeit als Korrespondent und von seinen Reisereportagen aus Russland in Erinnerung. In einem Interview der Deutschen Presse-Agentur erläutert er, warum er einen neuen Weltenbrand noch nie so gefürchtet hat wie derzeit.