1. Upday bietet jetzt lokale Nachrichten

    Der Nachrichten-Service aus dem Hause Axel Springer, Upday, bietet neben themenspezifischen überregionalen Inhalten jetzt auch lokale Nachrichten. Android-Nutzer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Polen können ab sofort in ihren Einstellungen eine Region auswählen.

  2. Der News Aggregator Upday gehört mehrheitlich zu Axel Springer und könnte vor einem neuen großen Schritt stehen.

    Up and away – baut Axel Springer Upday zum Publisher um?

    Es ist eine große Erfolgsstory, die Axel Springer mit Upday hingelegt hat. Vor mittlerweile mehr als sechs Jahren startete das Berliner Medienhaus mit dem News-Aggregator auf Samsung-Smartphones. Inzwischen gibt es die App auf allen Smartphones. Jetzt könnte das Angebot vor einem Sprung stehen, der gut für Springer ist, aber nicht unbedingt für die teilnehmenden Verlage.

  3. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Ein Supervermarkter, der (fast) alle deutschen Publisher im Portfolio hat und Google und Co. die Stirn bietet. Diese Vision scheiterte bislang stets an Eitelkeiten und Eigen-Interessen der Verlage. Bauer-Vermarktungschef Frank Fröhling erzählt in der neuen MEEDIA, warum langfristig kaum ein Weg daran vorbei führt.

  4. Michal Wodzinski ist neuer Chefredakteur von „Upday“

    Michal Wodzinski, bisher Chefredakteur von „Upday“ in Polen, ist ab sofort als Chefredakteur übergreifend verantwortlich für die journalistischen Produkte und Angebote des Axel-Springer-Aggregators. Die Position wurde neu geschaffen. „Upday“ will jetzt auch in die USA expandieren.

  5. So sieht der europaweite Nachrichtenkonsum im Jahr 2021 aus

    Auf Axel Springers Upday wurden in diesem Jahr 2,6 Milliarden Nachrichten angeklickt. Die Daten zeigen, welche Themen im europaweiten Vergleich am meisten interessierten. Die Ergebnisse im Überblick.

  6. Warum die Rückgabe des Upday-Mandats eine kluge Entscheidung wäre

    Springer-Chef Mathias Döpfner ist bereit, den Upday-Auftrag an den Social-Media-Riesen Facebook zurückzugeben. Damit stärkt der Medienmanager geschickt seine Position als BDZV-Präsident, meint MEEDIA-Redakteur Gregory Lipinski.

  7. Springer-Chef Döpfner stellt Upday-Auftrag an Facebook zur Disposition

    Dass der Springer-eigene Aggregator Upday in Deutschland für die Auswahl der Inhalte bei Facebook News zuständig ist, sorgte im vergangenen Jahr bei vielen Mitgliedern des Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) für großen Unmut. Jetzt zeigt sich Springer-Chef Mathias Döpfner einsichtig. Er ist bereit, dass Upday-Mandat abzugeben.

  8. COO Hirsch übernimmt, Würtenberger bekommt neue Aufgaben

    An der Spitze von Upday gibt es zum 1. August einen Wechsel: Der News-Aggregator von Axel Springer wird künftig von Thomas Hirsch geführt. Der aktuelle CEO, Peter Würtenberger, bekommt im Berliner Medienhaus einen anderen Posten.

  9. News-Aggregator Upday erneuert Lizenzvereinbarung mit Corint Media

    Axel Springers News-Aggregator und Corint Media haben eine Lizenzvereinbarung nach neuem Leistungsschutzrecht geschlossen. Dies gaben beide Unternehmen am Montag bekannt. Die Verwertungsgesellschaft sieht den Vertragsschluss als zukunftsweisend an.

  10. Jan-Eric Peters verlässt Berliner Medienkonzern nach fast zwei Jahrzehnten

    Erst im Frühjahr 2019 hatte Jan-Eric Peters ein Sabbatical angetreten. Nun verlässt er Axel Springer, nach fast 20 Jahren