1. WDR weist Kachelmann-Kritik zurück, will aber aufarbeiten

    Nachdem bei den schweren Unwettern in NRW mehrere Menschen ums Leben kamen, hat Ex-ARD-Wetterexperte Jörg Kachelmann schwere Vorwürfe gegenüber dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) erhoben. Die Anstalt, bzw. ihr Intendant Tom Buhrow, trage Mitverantwortung, weil sie nicht rechtzeitig informiert hätte. Der WDR hat die Kritik nun zurückgewiesen.

  2. Unwetter in NRW: RTL streicht Soap für Sondersendung

    Die Unwetter in Deutschland haben neben Sachschäden in Millionenhöhe auch Menschenleben gefordert. Für das besonders betroffene Bundesland Nordrhein-Westfalen reagiert der Westdeutsche Rundfunk am Dienstag mit Sondersendungen. Als erster bundesweiter Sender hat RTL eine Programmänderung für ein „RTL aktuell“-Spezial angekündigt.