1. United Internet steigert Umsatz in den ersten neun Monaten nur minimal

    Der Telekommunikationskonzern United Internet hat in den ersten neun Monaten unter anderem wegen eines schleppenden Hardware-Geschäfts nur ein moderates Umsatzplus erzielt. Die Erlöse legten von Januar bis September gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent auf 3,881 Milliarden Euro zu, teilte das MDax-Unternehmen am Dienstag in Montabaur mit.

  2. Knapp ein Jahr nach Marktstart der Login-Allianz: Interesse von Publishern am grünen NetID-Button wächst

    Die unter anderem von namhaften Medienunternehmen getragene NetID nimmt langsam Fahrt auf. Mittlerweile setzen mehr als 70 digitale Angebote den grünen Button des Login-Dienstes ein. United Internet Media-CEO Rasmus Giese rechnet damit, dass NetID in der zweiten Jahreshälfte Zuwachs erhält.

  3. „Oberstes Gebot ist, unseren Kunden ihre Datenhoheit zurückzugeben“: Wie die Verimi-Chefin den Cambridge Analytica-Skandal sieht

    Das Cambridge Analytica-Debakel um Facebook spielt der Firmenchefin Donata Hopfen beim bevorstehenden Start der Daten-Allianz Verimi in die Hände. Im Interview mit MEEDIA erklärt die ehemalige Verlagschefin der Bild-Gruppe, wie sie mit den Daten ihrer Nutzer transparent umgehen und Geld verdienen will. Zudem dämpft sie Erwartungen über eine baldige Zusammenarbeit mit der konkurrierenden NetID-Plattform um RTL, Pro Sieben Sat 1 und United Internet.

  4. Vor geplanter E-Privacy-Verordnung: RTL, ProSiebenSat.1 und United Internet formieren Daten-Allianz

    Jetzt bekommt die Daten-Allianz um Axel Springer und Deutsche Bank & Co. Konkurrenz. Die beiden TV-Konzerne RTL Deutschland sowie ProSiebenSat.1 und das Web-Unternehmen United Internet haben ein eigenes, mediennahes Daten-Bündnis unter dem Namen European netID Foundation gegründet. Dabei handelt es sich um ein Stiftungsmodell. NetID, das rund 50 Millionen Nutzer erreicht, will damit ein Gegenpol zu den US-Giganten Facebook, Google & Co. schaffen.

  5. Von Amazon über Bitcoin bis Tencent: Was die Digitalwirtschaft 2018 bewegt

    Nach einem fantastischen Vorjahr geht die Tech- und Internetindustrie kraftstrotzend in das Jahr 2018. Die sieben wertvollsten Konzerne der Welt kommen inzwischen aus der Digitalwirtschaft. Entsprechend stehen Alphabet, Amazon & Co in den kommenden zwölf Monaten wieder im Fokus. Aber auch Kryptowährungen dürften nach dem Siegeszug des Bitcoin weiter die Schlagzeilen bestimmen. In Deutschland könnte möglicherweise der erste Internetkonzern in den Dax aufsteigen. 


  6. Deutsche Internetaktien 2017: United Internet und Xing sind die Börsenstars des Jahres

    2017 war weltweit ein ausgezeichnetes Jahr für Internetunternehmen: Die Internetwirtschaft boomt von Shenzen bis ins Silicon Valley, die Flaggschiffe der Digitalbranche legten rund um den Globus zweistellig zu – die sieben wertvollsten Konzerne haben inzwischen eine digitale DNA. Auch hierzulande konnten Besitzer von Internetaktien in den vergangenen zwölf Monaten ordentlich verdienen – wenn sie denn auf die richtigen Dot.coms gesetzt haben. Besonders zwei Internetpioniere räumten ab. Ein Blick auf die erfolgreichsten Aktien deutscher Internetunternehmen mit einem Börsenwert von mindestens einer Milliarde Euro.


  7. Daten-Allianzen vor Marktstart: Verimi und Gruppe um ProSiebenSat.1 wollen im Frühjahr 2018 online gehen

    Die Daten-Allianz Verimi um Axel Springer, Deutsche Bank, Telekom und Allianz steht kurz vor dem Marktstart. Im Frühjahr nächsten Jahres will die Registrierungsplattform Konsumenten einen einheitlichen Zugang zu Online-Diensten ermöglichen. Dazu laufen seit Anfang Dezember erste Markttests – unter anderem mit dem Bundesligaverein Eintracht Frankfurt. Auch die Daten-Allianz von RTL, ProSiebenSat.1 und United Internet mit der Verlagsbranche steht in den Startlöchern. Sie will nach MEEDIA-Informationen vor dem 25. Mai 2018 online gehen.

  8. United Internet senkt Umsatzprognose wegen Springer-Deal

    Der Internetdienstleister United Internet geht wegen der Zusammenlegung seines Geschäfts mit gesponserten Online-Links mit Axel Springer im Gesamtjahr von weniger Umsatzwachstum aus.

  9. Awin: Axel Springer und United Internet machen gemeinsame Sache beim Affiliate-Marketing

    Das Digitalgeschäft bei Axel Springer brummt wie eh und je. Das unterstrich Vorstandschef Mathias Döpfner einmal mehr bei der Präsentation der Zahlen fürs erste Halbjahr 2017. Damit es weiter brummt, verkündete Döpfner den Zusammenschluss des hauseigenen Affiliate-Marketing-Geschäfts Awin mit dem von United Internet.

  10. Bündnis gegen Facebook und Google: RTL, ProSiebenSat.1, Zalando und United Internet starten Datenallianz

    Deutsche Fernsehkonzerne und Internetfirmen wollen sich mit einer Datenallianz gegen Facebook, Google und Co positionieren. RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media sowie die United Internet AG mit web.de und gmx schaffen ein übergreifendes Registrierungs- und Anmeldeverfahren im Internet, wie die Unternehmen am Freitag mitteilten. Zuvor hatten Axel Springer, Deutsche Bank, Daimler und Allianz bereits ebenfalls eine Datenallianz angekündigt.