1. „Team Wallraff“ droht erneut Ärger: RTL-Doku über Missstände in Psychiatrien könnte juristische Nachspiele haben

    „Team Wallraff“ holte gestern im jungen Publikum den besten Marktanteil seit 2016. Grund dafür war eine Undercover-Reportage, die die Missstände in psychiatrischen Einrichtungen aufdeckt. Günter Wallraff und seine Reporter mussten sich dabei rechtlichen Problemen stellen. Die Rechtsabteilung von RTL hatte bereits vor Ausstrahlung 26 sogenannte juristische Eingaben erhalten.

  2. Nach Filmaufnahmen für RTL: Kölner Polizistin reicht Kündigung ein

    Die 26-jährige Polizistin, die für RTL im Rahmen einer investigativen Recherche Ton- und Bildaufnahmen von ihrem Arbeitsalltag gemacht haben soll, hat Polizeipräsident Jürgen Mathies nun schriftlich um ihre Entlassung gebeten. Das berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger. Gegen die Bereitschaftspolizistin wird wegen des Verdachts der Verletzung von Privatgeheimnissen ermittelt.

  3. TV-Koch gibt den Wallraff der Töpfe: Christian Rach geht ab Herbst für RTL „Undercover“

    Restaurantexperte Christian Rach beendet sein Gastspiel beim ZDF und geht im Format „Rach Undercover“ zurück zu RTL. Zuvor ist noch „Schöne harte Welt“ zu sehen, sein letztes Projekt mit dem Zweiten.

  4. Team Wallraff: eine unwahrscheinliche Erfolgsgeschichte

    Auf ihrer verzweifelten Suche nach neuen TV-Formaten sind die Privatsender nun also bei Undercover-Reportagen angelangt. Dabei ist das aktuelle Gespann aus RTL und Günter Wallraff die vielleicht unwahrscheinlichste TV-Erfolgsgeschichte der jüngeren Zeit. Wallraff, der Mann, der bei Bild Hans Esser war, feiert bei dem Sender, der oft als Bild-Zeitung des Privat-TV bezeichnet wurde, seinen dritten Frühling. Wer hätte das für möglich gehalten?