1. 12 Mio. sehen Sieg und Niederlage der Bayern gegen Atlético Madrid im ZDF

    Zum dritten Mal in Folge verpasste der FC Bayern am Dienstagabend den Einzug ins Finale der Champions League, bescherte dem ZDF aber erneut den Saisonrekord. Die komplette Konkurrenz blieb blass, nicht nur „Sing meinen Song“ ist schwer getroffen. Lediglich kabel eins gibt sich weitgehend unbeeindruckt.

  2. Großes Interesse an Berichterstattung aus Brüssel, „Brennpunkt“ Nummer 1 bei Alt und Jung

    Die Terroranschläge in Brüssel haben natürlich das Geschehen im Fernsehen dominiert. Das Informationsinteresse der Deutschen war groß, zahlreiche Sondersendungen haben es befriedigt. Der „Brennpunkt“ um 20.15 Uhr war mit 6,65 Mio. Zuschauern das populärste Programm des Dienstags, er gewann auch bei den 14- bis 49-Jährigen. Starke Zahlen erreichten auch das „ZDF spezial“ und die Info-Sender.

  3. ProSiebens „Supergirl“ startet super, „Die Simpsons“ gewinnen bei 14-49, die ARD-Serien insgesamt

    Ein weiterer toller Start einer US-Serie bei ProSieben: „Supergirl“ kam um 22.10 Uhr auf 14,5% bei den 14- bis 49-Jährigen, um 22.55 Uhr auf 16,6%. Doch erst die kommenden Wochen werden zeigen, wie sehr es nach diesem Start nach unten geht. Den Tag gewonnen haben in der jungen Zielgruppe unterdessen „Die Simpsons“, im Gesamtpublikum hingegen „In aller Freundschaft“.

  4. „Blacklist“ bei RTL mit verhaltenem Staffelstart, ARD-Serien holen den Tagessieg

    Ja, wo läuft denn „The Blacklist“ jetzt? Die US-Serie mit James Spader hat bei RTL seit dem vergangenen einem kleinen Verwirrspiel der Sendeplätze durchgemacht, die neuen Folgen zeigt der Sender nun um 22.15 Uhr – der Marktanteil ist aber noch ausbaufähig. Insgesamt lagen einmal mehr die ARD-Serien ganz vorn. Das ZDF stürzte mit „Wie gut sind unsere Chefs?“ ab.

  5. „Die Hebamme II“ kann Top-Niveau des ersten Films nicht halten, gewinnt aber gegen RTL und ProSieben

    Ein lachendes und ein weinendes Auge dürften die Sat.1-Chefs angesichts der Dienstags-Quoten haben. Das lachende, weil man mit dem Film „Die Hebamme II“ den Prime-Time-Sieg im jungen Publikum holte, das weinende aber, weil man das Niveau des ersten „Hebamme“-Films aus dem Jahr 2014 massiv verfehlte. Im Gesamtpublikum gewann dann auch unangefochten das ARD-Serien-Duo.

  6. „Ewige Helden“ schlagen „Die härtesten Jobs der Welt“, „Die Truckerin“ lief gut

    Vox und kabel eins schickten am Dienstagabend neue Formate ins Quotenrennen. Beide liefen nicht sonderlich spektakulär, „Ewige Helden“ von Vox sprang immerhin knapp über das Sender-Normalniveau. Bei Sat.1 holte der Anette-Frier-Film „Die Truckerin“ gute, aber ebenfalls unspektakuläre 11,9%. Die Tagessiege gingen an „In aller Freundschaft“ und „GZSZ“.

  7. Zschäpe-Film interessiert nur wenige, RTL stark mit „CSI“-Serien und Dschungel

    Das Doku-Drama „Letzte Ausfahrt Gera“ über Beate Zschäpe war für das ZDF kein Erfolg. Nur 2,46 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – ernüchternde 7,5%. Viel besser lief es für die ARD-Serien „Um Himmels Willen“ und „In aller Freundschaft“, sowie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Im jungen Publikum punktete RTL zudem mit „CSI: Vegas“ und „CSI: Cyber“.

  8. „Ich bin ein Star“ besiegt ARD-Serien, fällt aber unter das Niveau der Vorjahre

    700.000 Zuschauer weniger als Montag sahen am Dienstag den RTL-Dschungel. Die Marktanteile blieben zwar extrem stark, doch die erste Dienstags-Ausgabe landete unter den Zahlen der vorigen Staffeln. Dennoch war „Ich bin ein Star“ die klare Nummer 1 des Tages, schlug auch den Staffel-Auftakt von „Um Himmels Willen“ und den anderen ARD-Hit „In aller Freundschaft“.

  9. 11,23 Mio. sehen Bayerns 6:1 im ZDF: Champions League mit neuem Saisonrekord

    Die Gala-Vorstellung von Bayern München gegen den FC Porto war natürlich das TV-Ereignis des Dienstagabends. 11,23 Mio. Fans sahen das Match im ZDF – erstmals in dieser Saison kam die Champions League damit über die 10-Mio.-Marke. Die ARD-Serien hielten sich dennoch gut, im jungen Publikum konnte ProSieben halbwegs überzeugen.

  10. „The Flash“ und „Gotham“ verabschieden sich stärker als zuletzt, Super RTL punktet mit „La Boum“

    Kurz vor der Sommerpause liefen die ProSieben-Serien „The Flash“ und „Gotham“ noch einmal besser als in den vergangenen Wochen: 11,4% und 10,8% sind zwar keine Top-Werte, aber halbwegs solide. Weiter hinten übertraf Super RTL sein Normalniveau mit „La Boum“, die Tagessiege gingen an Das Erste und RTL.