1. Erfolgreiche Premiere für „Joko & Klaas gegen ProSieben“ – mit Win-Win-Situation für Sender und Protagonisten

    Starker, wenn auch nicht übermäßig sensationeller Start für die neue Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“: 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die erste Ausgabe am Dienstagabend, der Marktanteil lag bei 15,8%. Dass Joko und Klaas dabei 15 Minuten Sendezeit zur freien Gestaltung gewonnen haben, dürfte ProSieben nicht betrüben, denn so bekommt der Sender am Mittwochabend um 20.15 Uhr noch einmal 15 Minuten als potenziellen Quoten-Boost – eine WIn-Win-Situation.

  2. Sat.1-Serie „Whiskey Cavalier“ startet mies, starke Zahlen für die Eishockey-WM bei sport1

    Schwacher Abend für Sat.1: Der Serien-Neustart „Whiskey Cavalier“ bescherte dem Sender um 20.15 Uhr nur einen miesen Marktanteil von 6,0% bei den 14- bis 49-Jährigen, für „Lethal Weapon“ und „Hawaii FIve-O“ lief es danach noch schlechter. Meilenweit über dem Sender-Normalniveau landete hingegen sport1 mit der Eishockey-WM, im jungen Publikum gab es starke 4,6%. Die Tagessiege gingen an Das Erste und RTL.

  3. Nitro knackt mit James Bond die Mio.-Marke, ProSieben Maxx kann noch nicht mit der U21 überzeugen

    Während die ARD-Serien im Gesamtpublikum und ein RTL-Quartett bei den 14- bis 49-Jährigen den Dienstag gewannen, gab es weiter hinten einige sehr interessante Einschaltquoten. So bescherte der „James Bond“-Klassiker „Leben und sterben lassen“ dem RTL-Ableger Nitro 1,26 Mio. Zuschauer, ProSieben Maxx hingegen begrüßte nur 320.000 zum U21-Länderspiel. zdf_neo stieg mit „Friesland“ sogar in die Tages-Top-20 ein: 2,32 Mio. sahen zu.

  4. "Einstein" endet im Sat.1-Mittelmaß, "Sankt Maik" verliert Marktanteile, "The Orville" stürzt auf 8,3%

    Ob das für eine weitere Staffel reicht? Die Sat.1-Serie „Einstein“ holte zum Abschluss der zweiten Staffel zwar leicht erholte 9,2% und 8,3%, doch mehr als Mittelmaß ist das nicht. Im vergangenen Jahr gab es noch einen Durchschnitt von klar über 10%. Auch die RTL-Serien „Sankt Maik“ und „Beck is back!“ waren am Dienstag kein Hit, ebenso wie ProSiebens „The Orville“. Stark wie gewohnt waren hingegen die ARD-Serien im Gesamtpublikum.

  5. ProSiebens "The Orville" startet ordentlich, aber unspektakulär, RTL IIs "Traut euch!" startet solide

    Die neue ProSieben-Serie „The Orville“ ist mit 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 11,5% ordentlich, aber wenig sensationell angelaufen. Das Experiment, mit „Sword Art Online“ eine Anime-Serie bei ProSieben zu zeigen, ging mit 6,4% und 5,7% hingegen vorerst schief. Bei RTL II erzielte die Premiere von „Traut euch!“ unterdessen solide 5,6%. Populärste TV-Programme des Tages waren insgesamt die ARD-Serien „In aller Freundschaft“ und „Um Himmels Willen“.

  6. "Sankt Maik" und "Beck is back!" immer schwächer, neue "Einstein"-Folgen starten ordentlich

    Der neue RTL-Dienstagabend ist nun endgültig unter das Sender-Normalniveau gestürzt: „Sankt Maik“ verlor weitere Zuschauer und kam nur noch auf einen Marktanteil von 10,9% bei den 14- bis 49-Jährigen, „Beck is back!“ erreichte um 21.15 Uhr gar nur 9,6% und verlor damit auch gegen den direkten Sat.1-Konkurrenten „Einstein“. Deutlich zulegen konnte Vox mit „Ewige Helden“.

  7. "Ich bin ein Star" rutscht unter die 5-Mio.-Marke, "Sankt Maik" startet etwas zu blass

    Ein RTL-Abend, mit dem die Sender-Verantwortlichen nicht hundertprozentig zufrieden sein dürften: Die neue Serie „Sankt Maik“ startete im Gesamtpublikum mit Marktanteilen von 8,0% und 8,3%, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 13,5% und 13,0%. Anschließend rutschte das Dschungelcamp erstmals seit 2009 unter die 5-Mio.-Zuschauer-Marke. Immerhin: Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen ein paar mehr zu als am Montag.

  8. Kloster Kaltenthal besiegt James Bond, Vox punktet mit der "wunderbaren Welt der Kinder"

    Toller Erfolg für den Staffel-Start der ARD-Serie „Um Himmels Willen“: 5,90 Mio. Leute schalteten die erste neue Folge ein – starke 18,3%. Damit besiegte die Serie zusammen mit dem anschließenden „In aller Freundschaft“ auch den James-Bond-Film „Skyfall“, der aber immerhin ebenfalls 5,46 Mio. Leute zum ZDF lockte. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann 007 die Prime Time, stolze 10,4% erzielte dort die Vox-Reihe „Die wunderbare Welt der Kinder“.

  9. Sat.1 stürzt ab mit „Love is in the Air“, leichte Verluste für „Die Höhle der Löwen“ bei Vox

    Der Primetime-Sieg im jungen Publikum war der Vox-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ zwar auch in dieser Woche gewiss, allerdings mit weniger Zuschauern als zuletzt. Sat.1 geriet mit einer frisch produzierten Romantic Comedy und Jasmin Gerat ins Abseits. Im Gesamtpublikum siegte das Erste, das ZDF war bereits am Vorabend richtig stark.

  10. ZDF holt mit "Rentnerglück am Goldstrand"-Reportage Top-Quoten, ARD siegt mit Serien

    Großer Erfolg für die ZDF-Reihe „37 Grad“: Mit der Reportage „Rentnerglück am Goldstrand“ über deutsche Senioren, die nach Bulgarien ausgewandert sind, holte der Sender die beste „37 Grad“-Zuschauerzahl seit fast 12 Jahren: 3,52 Mio. sahen zu. Mehr Leute versammelten sich nur für ein ARD-Trio vor den Fernsehern: „In aller Freundschaft“, „Um Himmels Willen“ und „Tagesschau“.