1. Abteilung Attacke beim „Tagesspiegel“

    Der „Tagesspiegel“ versorgt mit seinem breiten Portfolio mittlerweile Entscheider, Experten und interessierte Leser gleichermaßen. Die Hauptstadtzeitung Nummer Eins will aber mehr. Schafft sie den Spagat zwischen Regionalität und bundesweiter Relevanz?

  2. Nicht arm, aber auch nicht sexy

    Die Stadt Berlin mag hip sein, die größte Abo-Zeitung der Metropole ist es allerdings nicht. Dabei hat der „Tagesspiegel“ nicht nur Qualität, sondern auch viel Potenzial: Aber: Wie entfesselt man das?

  3. Tagesspiegel baut Geschäftsführung aus: Florian Kranefuß wird Sprecher der Geschäftsführung, Ulrike Teschke vom Zeit-Verlag zur CFO

    Die kaufmännische Leiterin des Zeit-Verlags, Ulrike Teschke, verlässt zum Jahresende die Wochenzeitung und erweitert ab 1. März 2017 die Geschäftsführung des Tagesspiegels. Zeitgleich wird Florian Kranefuß, Geschäftsführer des Tagesspiegels, zum Sprecher der Tagessspiegel-Geschäftsführung ernannt.