1. Neuer Staffelrekord für „Germany’s next Topmodel“, RTL überzeugt mit der Europa League vor allem bei den Älteren

    An einem Tag, an dem im Gesamtpublikum der „Brennpunkt“ zum Thema „Terror in Hanau“ das meistgesehene TV-Programm war, siegte bei den 14- bis 49-Jährigen „Germany’s next Topmodel“ – und das mit neuen Staffel-Bestleistungen. RTLs Europa-League-Übertragung war chancenlos, holte im Gesamtpublikum bessere Marktanteile als bei den 14- bis 49-Jährigen.

  2. „Bergretter“ besiegen ARD-Krimi, „Neo Magazin Royale“ verabschiedet sich mit guten Zahlen

    „Die Bergretter“ des ZDF bleiben ein Quotenhit: Mit 5,13 Mio. Zuschauern wehrten sie am Donnerstag auch den Angriff des ARD-Krimis „Steirerkreuz“ ab, den 4,50 Mio. einschalteten. Das Europa-League-Spiel von Borussia Mönchengladbach holte zu Beginn noch unspektakuläre Zahlen, steigerte sich in der zweiten Halbzeit aber deutlich. Im jungen Publikum gewann es damit auch die Prime Time.

  3. Starke Quoten für die Europa League bei RTL, doch ZDF und ARD dominieren mit „Bergrettern“ und „Wolfsland“

    Erneut hat RTL mit einer Übertragung aus der UEFA Europe League starke Zuschauerzahlen erreicht: 3,52 Mio. und 3,72 Mio. Fans sahen die beiden Halbzeiten der Partie zwischen Arsenal und Eintracht Frankfurt. Sogar mehr als 5 Mio. Leute lockten das ZDF mit den „Bergrettern“ und Das Erste mit „Wolfsland“. Im jungen Publikum gewann aber RTL den Abend.

  4. Gladbach beschert RTL starke Europa-League-Quoten, gegen „Usedom-Krimi“ und „Bergretter“ reicht es aber nicht

    Für RTL lief die Übertragung aus der UEFA Europa League am Donnerstag deutlich besser als vor 14 Tagen: 3,96 Mio. Fans sahen die zweite Halbzeit zwischen Mönchengladbach und AS Rom ab 22 Uhr, der Marktanteil lag da bei 17,2%. Für den Tagessieg reichte es aber nicht, denn „Der Usedom-Krimi“ des Ersten und „Die Bergretter“ des ZDF lockten um 20.15 Uhr noch mehr Zuschauer an.

  5. Grandioser Auftakt für den „Irland-Krimi“ mit Désirée Nosbusch, RTLs Europa League überzeugt erst nach 22 Uhr

    Nach zahlreichen anderen Ländern lässt Das Erste nun auch eine Krimi-Reihe in Irland spielen. Und das vorerst mit vollem Erfolg: 5,48 Mio. Menschen sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei herausragenden 18,6%. Die Konkurrenz hatte da keine Chance, das „Team Alpin“ des ZDF nicht und auch die Europa League bei RTL nicht – die kam erst nach 22 Uhr auf gute Zahlen.

  6. „The Voice of Germany“ verliert deutlich Marktanteile, das ZDF gewinnt die Prime Time mit Siegfried-Lenz-Drama

    „The Voice of Germany“ scheint in diesem Jahr nicht so erfolgreich zu werden wie in den Vorjahren. Bereits jetzt ist die Show im jungen Publikum bei ProSieben auf einen Marktanteil von 16,7% gerutscht. Den Tag gewonnen hat sie dennoch. Im Gesamtpublikum lag um 20.15 Uhr das Siegfried-Lenz-Drama „Der Anfang von etwas“ vorn: 5,10 Mio. sahen es – mehr als die Leichtathletik-WM im Ersten.

  7. Die Donnerstags-Prime-Time: „The Voice“ verliert ein paar Zuschauer, Vox punktet mit „Pixels“, Nitro mit dem Gladbach-Desaster

    Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß bei den 14- bis 49-Jährigen auch an diesem Donnerstag „The Voice of Germany“. Mit 1,64 Mio. jungen Zuschauern und 20,8% gewann die ProSieben-Show trotz leichter Verluste gegenüber der Vorwoche souverän. Top-Quoten erzielten auch Vox und Nitro, im Gesamtpublikum gewann hingegen „Der Bozen-Krimi“ des Ersten.

  8. Vox und Nitro besiegen mit „Dirty Dancing“ und Eintracht Frankfurt RTL, ProSieben und Sat.1

    Die stärksten Privatsender hießen in der Donnerstags-Prime-Time nicht wie sonst RTL, ProSieben oder Sat.1, sondern Vox und Nitro. Mit der unzähligsten Wiederholung von „Dirty Dancing“ und dem Europa-League-Play-Off von Eintracht Frankfurt besiegten die beiden Sender die größten Privaten teilweise deutlich. Und das bei Jung und Alt.

  9. „Schlag den Besten“ und „Jenny – Echt gerecht!“ fallen unter 10% und verlieren gegen Vox

    Unschöner Abend für ProSieben und RTL: Ihre 20.15-Uhr-Programme „Schlag den Besten“ und „Jenny – Echt gerecht!“ fielen erstmals, bzw. erstmals seit Mai 2018 unter die 10%-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen. Der Sieg auf dem 20.15-Uhr-Programmplatz ging so an Vox, den Tagessieg holte sich „GZSZ“. Nummer 1 im Gesamtpublikum: „Der Lissabon-Krimi“ des Ersten.

  10. „The Masked Singer“-Finale holt 38,5% bei 14-49 – bester ProSieben-Prime-Time-Marktanteil seit 2010

    Wahnsinn: Das Finale der ersten „The Masked Singer“-Staffel stellte die Rekorde der vorigen Wochen noch einmal komplett in den Schatten: 2,67 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen mitten in der Ferienzeit das extralange Finale bei ProSieben, der Marktanteil lag bei sensationellen 38,5%. Seit 2010 hatte keine Prime-Time-Sendung bei ProSieben mehr einen solch gigantischen Marktanteil geholt.