1. Julian Reichelt regte sich bei Twitter über die Coronaregelung bei der Deutschen Bahn auf

    Julian Reichelt, der/das Snickers, die Bahn und viele, viele Likes

    Grenzerfahrung für Julian Reichelt? Der ehemalige „Bild“-Chef regte sich bei Twitter über die Coronaregelung im Zug auf. Die Reaktion der Bahn erntete zehntausende Likes. Und sie blieb nicht die einzige.

  2. Aufmacher Twitter

    Twitter zeigt, wie Marken ihre Authentizität verspielen können

    Humor ist der Goldstandard für Social Media? Denkste. Eine aktuelle Studie von Twitter zeigt, dass User zunehmend gelangweilt sind von pseudo-lustigen Tweets der Marken. Die Analyse zeigt, wie gut die Menschen das System Marketing durchschauen.

  3. Mütter als Führungskräfte – so läuft es bei Twitter

    Als Führungskraft mal eine längere Auszeit zu nehmen, ist nicht ganz einfach. Twitter-Deutschlandchefin Jolanta Baboulidis ist seit kurzem aus ihrer Elternzeit zurück – und schildert ihre Erfahrungen.

  4. Twitter übernimmt Messaging-Plattform Quill

    Twitter arbeitet an seiner Messaging-Technologie und übernimmt dazu die Messaging-Plattform Quill. Der ursprüngliche Dienst wird abgeschaltet. Dafür soll die Quill-Technologie zu einer Verbesserung der Nachrichtenfunktionen des Kurznachrichtendienstes beitragen.

  5. Twitters wilder Ritt: Wie gut oder schlecht war die Jack-Dorsey-Ära?

    Daran muss man sich erst mal gewöhnen: Jack Dorsey ist nicht mehr Twitter-CEO. Der 45-Jährige trat zu Wochenbeginn ab. Wie fällt seine Bilanz beim 280-Zeichendienst aus?

  6. Paypal, Snap, Twitter, Pinterest & Co. – der seltsame Fall der kleinen GAFAs

    Das Crash-Gespenst geht wieder um – diesmal besonders im Technologiesektor. Obwohl Big-Tech-Aktien auch in diesem Jahr wieder zweistellige Kurszuwächse verbucht haben, geht es eine Etage tiefer drunter und drüber. Social-Media-Darlings wie Snap, Twitter oder Pinterest haben gegenüber den Jahreshochs knapp die Hälfte ihres Wertes verloren. Was ist los bei den kleinen GAFAs?

  7. Twitter testet Live-Shopping

    Der US-Konzern Twitter sucht nach neuen Erlösquellen. Die jüngste Idee: Live-Shopping. Ein erster Versuch geht jetzt in den USA über die Bühne – mit Promi-Unterstützung.

  8. Twitter: Nur 25 Prozent der Accounts sorgen für die Inhalte

    Eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center zeigt, dass ein Großteil der über 18-jährigen US-Amerikaner*innen den Kurznachrichtendienst eher passiv nutzt.

  9. Der Bezahleservice Twitter Blue startet in den USA, auch mit einem eigenen Logo

    Twitter weitet Bezahl-Service auf US-Markt aus

    Das Pay-Angebot Twitter Blue startet nun auch in den USA. In den letzten fünf Monaten lief ein Test bereits in Kanada und Australien. An dem Angebot sollen auch Publisher mit verdienen können, über das Feature „werbefreie Artikel“.

  10. Starkes Wachstum der Werbeerlöse bei Twitter

    Das Geschäftsmodell von Twitter, Geld mit Werbung wie bezahlten Tweets zu verdienen, funktioniert immer besser. Im vergangenen Quartal stiegen die Anzeigenerlöse um 41 Prozent auf 1,14 Milliarden Dollar, wie der Kurznachrichtendienst mitteilte. Der gesamte Konzernumsatz rückte um 37 Prozent auf 1,28 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro) vor.