1. Gesetz gegen Hass und Hetze im Netz nimmt letzte Hürde

    Nazi-Propaganda, Judenhass, Morddrohungen: Wer so etwas im Internet verbreitet, muss damit rechnen, künftig leichter entdeckt zu werden. Zudem drohen für Hassbotschaften im Netz höhere Strafen

  2. Twitter versieht Trump-Tweet erneut mit Warnhinweis

    Unter dem am Donnerstagabend (Ortszeit) von Trump geteilten Video waren ein blaues Ausrufezeichen und die Wörter „Manipulierte Medien“ zu sehen

  3. Twitter testet gesprochene Tweets

    Twitter gibt Nutzern testweise die Möglichkeit, Tweets als Sprachnachrichten zu veröffentlichen. Ein gesprochener Tweet darf bis zu 140 Sekunden lang sein, spricht man länger, fängt automatisch die nächste Nachricht an

  4. Read before you tweet: Neues Twitter-Feature soll zum Nachdenken anregen

    Twitter führt eine Denkpause beim Posten ein: Wer einen Artikel auf dem Dienst teilt, ohne ihn gelesen zu haben, der könnte künftig einen Warnhinweis erhalten

  5. EU-Kommission fordert Berichte von sozialen Netzwerken zu Covid-19

    Online-Plattformen wie Facebook und Twitter sollen ihren Kampf gegen Desinformationen in der Corona-Krise nach Ansicht der EU-Kommission transparenter machen

  6. Facebook-Mitarbeiter kritisieren Umgang der Firma mit Trump-Post

    Gegenwind für Mark Zuckerberg: Facebook-Mitarbeiter haben dem CEO öffentlich widersprochen. Der Grund: Er will nicht gegen eine Äußerung des US-Präsidenten Donald Trump vorgehen

  7. Insta-Star Gerd Schröder und die Bromance von Paul und Julian

    Bei der Auseinandersetzung zwischen der Bild und Christian Drosten flogen die Fetzen. Runterkühlen konnte man sich mit einem Bromance-Interview in der Horizont. Van Laack zeigt, wie weit es marken- und maskenmäßig nach unten geht. Und Soyeon Schröder-Kim jazzt das Insta-Game ihres Gatten Gerd mächtig nach oben. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne

  8. Warum glauben deutsche Medien so gerne Jens Söring, Herr Hammel?

    In der neuen Ausgabe unseres Podcasts Die Medien-Woche sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über den Feldzug von Donald Trump gegen Twitter. Außerdem gibt es ein Interview mit dem Juristen und Publizisten Andrew Hammel zu Medien-Aspekten beim Fall Jens Söring

  9. Trump will Twitter & Co an die kurze Leine legen

    US-Präsident Donald Trump wirft Online-Netzwerken wie Twitter Zensur vor und will die Plattformen mit einer neuen Verordnung stärker reglementieren. Kurz zuvor hatte Twitter zwei Tweets von Trump einem Faktencheck unterzogen

  10. Twitter überführt Trump zahlreicher Falschaussagen

    Donald Trump wird ein freimütiger Umgang mit der Wahrheit nachgesagt. Nun wird er in seinem Lieblingsmedium Twitter zum ersten Mal mit einem Faktencheck konfrontiert und fällt durch. Der US-Präsident empört sich – natürlich auf Twitter