1. Drei Stühle, eine Meinung? Anne Will lädt gleich drei Mitglieder der Atlantik-Brücke zum Thema Syrien ein, erwähnt es im TV aber nicht

    Oft wird an der Gästeauswahl der politischen Talkshows der öffentlich-rechtlichen Sender herumgemeckert. Das gehört längst zur Kritik-Folklore. Am Sonntag eröffnete Anne Will jedoch ohne Not eine ganz neue Flanke: Sie lud gleich drei Vorstandsmitglieder des deutsch-amerikanischen Netzwerkes Atlantik-Brücke ein, ohne die Mitgliedschaft der Gäste beim Thema Syrien-Konflikt transparent kenntlich zu machen.

  2. Nach Chaos-Tagen um GroKo und Schulz: Anne Will muss Karnevalspause einlegen, weil Politiker vor Talk kneifen

    Was für eine heftige Politik-Woche: Der GroKo-Vertrag steht, doch die SPD versinkt im Chaos, und selbst die Kanzlerin gerät mittlerweile unter gehörigen parteiinternen Druck. Reichlich Stoff also für eine spannende “Anne Will”-Sendung. Doch das Erste sendete einen Krimi und verordnete seiner Top-Talkerin eine unfreiwillige Auszeit – auch aus einem ziemlich kuriosen Grund: Es mangelte an Gästen.

  3. TV-Comeback des Talk-Duos: „Schulz & Böhmermann“ plaudern ab März zehn Mal für ZDFneo

    Jan Böhmermann und Olli Schulz gehen mit ihrer gemeinsamen Talkshow im März wieder auf Sendung. Zunächst sind dem ZDF zufolge zehn Ausgaben des einstündigen Talkformats geplant. Start der neuen Staffel von „Schulz & Böhmermann“ auf ZDFneo ist am Sonntag, 5. März um 23.15 Uhr.

  4. „Hillary Show“ bei Jauch: wenig Mut, keine Gleichberechtigung

    Vor seinem Abschied in die Sommerpause lud Günther Jauch am Sonntagabend zur hochkarätigen Runde, um über „Macht“ zu sprechen. Besetzung: ein Frauentrio. Neben Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und der ehemaligen Vorsitzenden der Evangelischen Kirche, Margot Käßmann, gab sich Ex-US-Außenministerin Hillary Clinton die Ehre. Doch die Sendung enttäuschte.