1. Aus für „TV Spielfilm live“: Nach Magine stellt jetzt auch Burda seinen Streamingdienst ein

    Der Markt der kostenpflichtigen TV-Streamingdienste steht in Deutschland vor einer weiteren Konsolidierung. Nach Magine TV zieht jetzt auch die zur Burda gehörende Medienmarke TV Spielfilm bei ihrem Angebot „TV Spielfilm live“ den Stecker und stellt den Dienst zum 30. Juni ein. Künftig werden die Nutzer zum Programmangebot des Konkurrenten Zattoo weitergeleitet, der damit weiter an Marktmacht gewinnt. Zugleich richtet „TV Spielfilm“ sein Angebot im Web neu aus.

  2. Keine Perspektive in Deutschland: TV-Streaming-Anbieter Magine zieht sich vom B2C-Geschäft zurück

    Der Start von Magine in Deutschland vor fünf Jahren war ein Angriff auf den Platzhirschen Zattoo – der nun gescheitert scheint. Die schwedische TV-Streaming-Plattform zieht sich aus dem B2C-Geschäft zurück und läutet damit die Konsolidierung im Markt der Web-Anbieter ein. Damit werden auch 150.000 Nutzer für die Konkurrenz frei, die Magine aber gerne an den bisherigen Erzfeind geben würde.