1. Top 20: die TV-Quoten für Dienstag, den 22. Juli 2014

  2. Miese Quoten: Bild-Kampagne hilft „Henssler hinter Gittern“ nicht

    Die Berichte über Schwerverbrecher, die in RTLs Reality-Show „Henssler hinter Gittern“ kochen dürfen, haben das Publikum offenbar nicht sonderlich interessiert: Die Sendung lief am Montag noch schlechter als bei der Premiere vor einer Woche. 2,28 Mio. Zuschauer reichten nur noch für unschöne 8,0%, auch im jungen Publikum landete die Reihe klar unter dem Soll.

  3. Top 20: die TV-Quoten für Montag, den 21. Juli 2014

  4. ProSieben holt mit „Prometheus“ 20% und siegt im Blockbuster-Duell

    Es kann sich durchaus lohnen, hochkarätige Free-TV-Premieren im Hochsommer zu zeigen. Immerhin 2,28 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Sonntagabend Sci-Fi-Film „Prometheus“ bei ProSieben, 2.17 Mio. entschieden sich für RTLs „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“ – ebenfalls eine Free-TV-Premiere. Ergebnis: tolle Marktanteile von 20,6% und 18,3%.

  5. Top 20: die TV-Quoten für Sonntag, den 20. Juli 2014

  6. Dank Michael Wendler: starkes Comeback für „Schlag den Star“

    An einem Tag, der vornehmlich vom Hochsommerwetter geprägt war, ragte im jungen Publikum vor allem ein TV-Programm aus der Masse heraus: „Schlag den Star“ mit dem Duell Der Wendler vs. Axel Stein, das 1:27 für Stein ausging. 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – ein herausragender Marktanteil von 19,2%. Im Gesamtpublikum gewann der ZDF-Krimi „Kommissarin Lucas“ – mit ganzen 3,17 Mio. Zuschauern.

  7. Top 20: die TV-Quoten für Samstag, den 19. Juli 2014

  8. Schöner Start für die neue Sat.1-Show „Jetzt wird’s schräg“

    Da kann Sat.1 zufrieden sein: Die neue harmlose, aber durchaus amüsante Comedyshow „Jetzt wird’s schräg“ legte am späten Freitagabend einen guten Start hin: 940.000 14- bis 49-Jährige reichten für starke 14,2% und den gemeinsamen Tagessieg mit „Got to Dance“, das beim Marktanteil gegenüber Donnerstag leicht zulegen konnte.

  9. Top 20: die TV-Quoten für Freitag, den 18. Juli 2014

  10. Mieser Start: „Got to Dance“ verliert gegen „Doctor’s Diary“-Wiederholungen

    Da hatte sich ProSieben sicher ein paar mehr Zuschauer für die Staffel-Premiere erhofft: „Got to Dance“ wollten am Donnerstag nur 1,70 Mio. Leute sehen, darunter 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährige. Damit verlor die Tanzshow in beiden Zuschauergruppen sogar gegen die alten „Doctor’s Diary“-Folgen auf RTL.