1. Top 20: die TV-Quoten für Dienstag, den 5. August 2014

  2. Weit unter RTL-Soll: „Henssler hinter Gittern“ endet auf dem Tiefpunkt

    Die ersten drei Folgen liefen schon unbefriedigend, doch das Ende der Doku-Soap unterbot die bisherigen Quoten noch: Nur 1,84 Mio. Leute, darunter 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährige, wollten am Montag „Henssler hinter Gittern“ sehen – miese Marktanteile von 6,7% und 10,6%. Die Tagessiege gingen stattdessen an „Unter anderen Umständen“ und „GZSZ“.

  3. Top 20: die TV-Quoten für Montag, den 4. August 2014

  4. „The Lucky One“ gewinnt Free-TV-Premieren-Duell gegen „Moneyball“

    RTL und ProSieben probierten es am Sonntagabend trotz Hochsommer mit Free-TV-Premieren – und beide waren damit im jungen Publikum erfolgreich. 1,74 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten RTLs „The Lucky One“ 15,9% und den Tagessieg, 1,47 Mio. ProSiebens „Moneyball“ 14,2%. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum war hingegen wieder einmal der „Tatort“ – trotz Wiederholung.

  5. Top 20: die TV-Quoten für Sonntag, den 3. August 2014

  6. „Schlag den Star“: Larissa Marolt und Annica Hansen holen Top-Quoten

    An die Zahlen des Duells Axel Stein vs. Der Wendler kam die neueste Ausgabe zwar nicht heran, doch „Schlag den Star“ bleibt mit dem neuen Konzept ein Erfolg: 1,29 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Kampf zwischen Larissa Marolt und Annica Hansen – tolle 16,5% und der Tagessieg. Starke Zahlen gab es auch für das anschließende „Crash Games“, einen Thriller im WDR und Heavy Metal auf 3sat.

  7. Top 20: die TV-Quoten für Samstag, den 2. August 2014

  8. Top 20: die TV-Quoten für Freitag, den 1. August 2014

  9. Guter Start für Gottschalks RTL-Doku „60 Jahre Rock & Pop“

    Da dürfte RTL erst einmal zufrieden sein: Die vierteilige Musik-Doku „60 Jahre Rock & Pop“, gesprochen von Thomas Gottschalk, startete am Freitag mit überdurchschnittlichen Marktanteilen. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann sie sogar den Tag. Keinen guten Start erwischte Wigald Boning mit „Kühe haben beste Freunde“ im ZDF.

  10. Das Erste dank WM-Finale zum ersten Mal seit einem Jahr alleinige Nr.1

    Zwei der drei letzten deutschen Spiele der Fußball-WM liefen im Juli im Ersten – ein Grund dafür, dass der Sender mit 15,0% zum ersten Mal seit 13 Monaten alleiniger Marktführer vor dem ZDF ist. Die Privatsender konnten im Juli leicht zulegen, RTL übernahm in der Zielgruppe 14-49 wieder die Führung. Der TV-Monat Juli in der MEEDIA-Analyse.